Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Orte in Oberbayern: A - B
Orte in Oberbayern: C - F
Orte in Oberbayern: G - H
Orte in Oberbayern: I - M
Orte in Oberbayern: N - P
Orte in Oberbayern: Q - S
Orte in Oberbayern: T - Z
Lkrs. Altötting
Lkrs. Bad Tölz-Wolfratsh.
Lkrs. Berchtesgadener Land
Lkrs. Dachau
Lkrs. Ebersberg
Lkrs. Eichstätt
Lkrs. Erding
Lkrs. Freising
Lkrs. Fürstenfeldbruck
Lkrs. Garmisch-Partenkirchen
Lkrs. Landsberg a. Lech
Lkrs. Miesbach
Lkrs. Mühldorf a. Inn
Lkrs. München
Lkrs. Neuburg-Schrobenh.
Lkrs. Pfaffenhofen a. d. Ilm
Lkrs. Rosenheim
Lkrs. Starnberg
Lkrs. Traunstein
Lkrs. Weilheim-Schongau
Ingolstadt (kreisfrei)
München (kreisfrei)
Rosenheim (kreisfrei)
Niederbayern
Oberpfalz
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Login-Bereich
Guten Morgen, heute ist der 21.11.2018  |  Lkrs. Bad Tölz-Wolfratsh.Lkrs. Bad Tölz-Wolfratsh.  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Suche

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Bad Tölz Geretsried Wolfratshausen Bad Heilbrunn Benediktbeuern Bichl Dietramszell Egling Eurasburg Gaißach Greiling Icking Jachenau Kochl am See Königsdorf Lenggries Münsing Reichertsbeuern Sachsenkamm Schlehdorf Wackersberg



http://www.Bayern-Infos.de/tourismus.html


Buchungsmöglichkeiten für Ihren Urlaub in Bayern - oder auch weltweit:

Städtereise | Kurzreise | Lastminute | Pauschalreisen | Gruppenreisen | Fluss-/ Kreuzfahrten
Hotels | Ferienwohnungen | Camping | Tickets | Events | Konzert | Eintrittskarten | Geschenke
Wellness | Kur | Sportreisen | Skiurlaub | Studienreise | Sprachreise | Rundreise | Mietwagen


Sie wollen den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen besuchen?

Hotels in: Bad Heilbrunn | Bad Tölz | Benediktbeuern | Egling | Geretsried | Icking | Jachenau Kochel | Lenggries | Münsing | Schlehdorf | Wolfratshausen | Mehr Hotels

Bayern-Infos.de

Kurzinfo: Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Der bayerische Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen liegt im Regierungsbezirk Oberbayern.
Er ist umgeben von den nachfolgenden Landkreisen bzw. Ländern: Im Norden die beiden Landkreise Starnberg und München, im Osten der Landkreis Miesbach, im Süden liegt die Republik Österreich, im Westen dann die beiden Landkreise Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau. Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen besteht aus den 3 Städten (Bad Tölz, Geretsried, Wolfratshausen), aus 1 Markt (Bad Heilbrunn) und den 17 Gemeinden (Benediktbeuern, Bichl, Dietramszell, Egling, Eurasburg, Gaißach, Greiling, Icking, Jachenau, Kochel am See, Königsdorf, Lenggries, Münsing und Reichersbeuern, Sachsenkam, Schlehdorf, Wackersberg).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 1.110 km² bei ca. 121.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: TÖL

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist reich an Kultur- und Naturschätzen: Im prunkvollen Barocksaal des weithin bekannten Klosters Benediktbeuern finden Konzerte und Ausstellungen statt. Ein beliebtes Ausflugsziel ist Kloster Reutberg am Kirchsee, nicht zuletzt wegen seines Biergartens mit Blick auf die Alpen. Die Wallfahrtskirche St. Leonhard in Dietramszell steht alljährlich im Mittelpunkt des Leonhardirittes. Mit dem Schlehdorfer Kreuz besitzt Kloster Schlehdorf am Kochelsee eines der ältesten lebensgroßen Kruzifixe des Christentums.

Das Gesundheitszentrum Bad Heilbrunn hielt in der restaurierten Park-Villa Einzug, umgeben von Kurpark und Kräuter-Erlebnispark. Für ambitionierte Bergwanderer bieten sich Touren auf Schafreuter oder Benediktenwand an, mit dem Sessellift geht es zum höchsten Kunstwanderweg Deutschlands auf den Blomberg – dort befindet sich auch eine Sommerrodelbahn. Der reizvoll gelegene Walchensee ist ein Paradies für Wassersportler und kann auf mehreren Rad- und Wanderwegen umrundet werden. Highlight für Kinder: Das Wikingerdorf "Flake".

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

Bad Tölz

Der Kurort Bad Tölz besticht durch seine reich mit Lüftlmalerei verzierten Häuser an der Marktstraße, darunter das alte Rathaus mit dem Zwiebelturm, das Marienstift, die alte Posthalterei und der Kahnturm. Die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt gilt als das älteste bestehende Bauwerk im Isarwinkel. Der Aufstieg auf den Kalvarienberg mit der Heilig-Kreuz-Kirche, Heiliggrabkapelle und Leonhardikapelle wird mit einem wunderbaren Ausblick zum Karwendelgebirge belohnt. Das Kurhaus im mit der Altstadt durch die Isarbrücke verbundenen Badeteil der Stadt ist Heimstätte kultureller Veranstaltungen – auch der Tölzer Knabenchor ist häufig zu Gast. Umgeben wird es vom weitläufigen Kurpark mit Gartenpavillon, Springbrunnen und schattigen Plätzen zum Entspannen. Humor beweisen die Bad Tölzer mit dem Bullen-von-Tölz-Brunnen sowie dem Floriansbrunnen, der den Schutzpatron mit entblößtem Hinterteil zeigt. Die Kletterhalle des Alpenvereins gehört zu den größten Deutschlands und bietet Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Weitere Informationen unter: www.bad-toelz.de.

Kalvarienberg mit Kirche Hl. Kreuz und Kapelle St. Leonhard, Bad Tölz
Khanturm, Stadttor Salzstraße, Bad Tölz
Isar und Innenstadt mit Mariä Himmelfahrt-Kirche, Bad Tölz
evangelisch-lutherische Johanneskirche, Bad Tölz
Wandel- und Konzerthalle der Kuranlagen, Bad Tölz
Haus des Gastes, Bad Tölz
ehemaliges Damenstift, sogenanntes Marienstift, Bad Tölz
Rathaus, Schloßplatz, Bad Tölz
Blick von der Isar zur Altstadt, Bad Tölz
Kurhaus, Bad Tölz
Marktstraße am Abend, Bad Tölz
Fritzplatz, Floriansbrunnen, Bad Tölz

Nach oben

Geretsried

Geretsried ist die jüngste und zugleich größte Stadt im Landkreis. Der Weg der Geschichte zeigt in 52 Stationen ihren Weg vom bäuerlichen Weiler über die Rüstungsbetriebe im Dritten Reich bis in die Nachkriegszeit auf. Sehenswert sind das Rathaus – einst Verwaltungsgebäude der Sprengstoffwerke – sowie die Nikolauskapelle, das älteste Bauwerk der Stadt. Im Stadtteil Gelting befinden sich neben der Barockkirche St. Benedikt eine historische Huf- und Wagenschmiede sowie zahlreiche denkmalgeschützte Bauernhäuser. Für Aktive bieten das Hallenbad und ausgedehnte Rad- und Wanderwege entlang der Isar zahlreiche Möglichkeiten, Naturfreunde erkunden das Naturschutzgebiet Isarauen. Auch ein Besuch in der Isartalsternwarte lohnt sich. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.geretsried.de.

Nach oben

Wolfratshausen

Das Herzstück von Wolfratshausen bildet die Altstadt um das Rathaus und die St.-Andreas-Kirche am Marienplatz. Zahlreiche Baudenkmäler mit prunkvoller Fassadenmalerei, wie das Buckhaus, der Humplbräu oder Beim Oberfärber säumen den historischen Straßenmarkt zwischen Loisach und Uferhang. Die Floßfahrt hat in Wolfratshausen seit dem 12. Jahrhundert Tradition, wovon Johannisfloß-Prozession, die Eisfahrt zum Saisonende oder die urigen Erlebnis-Floßfahrten auf der Isar noch heute zeugen. Der Loisach-Rundweg folgt den Spuren der Flößer zu Kastenmühlwehr und Floßlände. Der Themenweg „Kapellen und Kirchen“ führt auf den Kalvarienberg mit einem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Kreuzweg, Frauenkapelle und Dreifaltigkeitskapelle. Die beste Aussicht über die Stadt genießen Sie auf dem Panoramarundweg durch den Bergwald. Sehenswert sind auch der Schlossberg mit einem Gedenkstein und Steinresten der einstigen Burg sowie der japanische Garten, ein Geschenk der Partnerstadt Iruma. Kinderherzen schlagen höher im Weiterführende Informationen finden sich unter der Adresse: www.wolfratshausen.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

Bad Heilbrunn

Im heilklimatischen Kurort Bad Heilbrunn bieten das Gesundheitszentrum PhysioVita in der Park-Villa sowie das Vital- und Stoffwechselzentrum VitArea Gesundheitsbewussten zahlreiche Möglichkeiten zu Kur- und Wellness-Behandlungen. Den ortsübergreifenden Heilklimapark Tölzer Land durchziehen mehr als 40 Wanderrouten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade, das Stallauer Eck lädt zu einer familienfreundlichen Bergtour ein. Der Bodensee-Königsee-Radweg führt durch die Gemeinde, Erfrischung bietet der Schönauer Weiher. Die Barockkirche St. Kilian schmücken farbenfrohe Fresken mit Bezug auf die nahe Heilquelle. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.bad-heilbrunn.de.

Nach oben

Benediktbeuern

Die ehemalige Benediktinerabtei in Benediktbeuern beherbergt heute eine Philosophisch-Theologische Hochschule der Salesianer Don Boscos sowie eine der beliebtesten Jugendherbergen Deutschlands. Die ehemalige Kloster- und heutige Pfarrkirche St. Benedikt zählt zu den bedeutendsten Barockkirchen der Region, die integrierte Rokokokapelle birgt die Reliquien der Hl. Anastasia. Das Kloster ist alljährlich Ziel prächtig geschmückter Pferdegespanne bei der traditionellen Leonhardifahrt. Überregional bekannt sind auch der Maschkerazug am Faschingsdienstag, Bayerns älteste Fronleichnamsprozession und der Pfingstmarkt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.benediktbeuern.de.

Nach oben

Bichl

Die Pfarrkirche St. Georg in Bichl gehörte einst dem Kloster Benediktbeuern an, eine Besonderheit stellt die eindrucksvolle Stuckmalerei dar. Vom Steinbachtal ist in einem kurzen Aufstieg die Bichler Hütte zu erreichen, etwas anspruchsvoller ist die Tour vom Lainbachtal über Söldner Alm und Tutzinger Hütte auf die Benediktenwand. Die Loisach-Kochelsee-Moorlandschaft inspirierte schon Künstler wie Franz Marc und Wassily Kandinsky zu ihren Werken. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.bichl.de.

Nach oben

Dietramszell

Das Ortsbild von Dietramszell wird maßgeblich vom ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift mit der einstigen Stifts- und heutigen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt geprägt. Die frühere Pfarrkirche St. Martin dient heute als Klosterkirche der Salesianerinnen, die nahe gelegene Klosterschänke lädt mit ihrem lauschigen Biergarten zum Verweilen ein. Sehenswert sind auch die Kirche zur Schmerzhaften Muttergottes aus dem 14. Jahrhundert und die idyllisch am Rande des Zeller Waldes gelegene Wallfahrtskirche Maria Elend. Der "Huberhof" in Linden wartet mit bayerischen Schmankerln, Bauerntheater und kulinarischen Konzertabenden auf. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.dietramszell.de.

Nach oben

Egling

Schloss Harmating in Egling wurde im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance umgestaltet. Zu den ältesten Sakralbauten der Gemeinde zählen die Filialkirche St. Johann Baptist mit dem mächtigen Chorturm und die gotische St.-Nikolaus-Kirche. Die Wallfahrtskirche St. Sebald an der Sebaldleite wird auch als "größte Kapelle Bayerns“ bezeichnet, zur Kapelle St. Georg findet traditionell der Georgiritt statt. Die Angermühle ist eine der wenigen noch aktiven historischen Mühlen der Region. Naturfreunde erkunden das Naturschutzgebiet "Pupplinger Au" und das Landschaftsschutzgebiet "Eglinger Filze-Mooshamer Weiher". Weiterführende Informationen finden sich unter: www.egling.de.

Nach oben

Eurasburg

Eurasburg liegt idyllisch im Loisachtal nahe dem Starnberger See. Auf dem Schlossberg erhebt sich das Anfang des 20. Jahrhunderts nach einem Brand wieder aufgebaute Schloss Eurasburg, die Schlosskirche Maria Empfängnis stammt ebenfalls aus dieser Zeit. Das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift Kloster Beuerberg dient heute weltlichen Zwecken, die frühbarocke Klosterkirche St. Peter und Paul als Pfarrkirche. Sehenswert ist auch die im Stil des Rokoko umgestaltete Marienkirche. Golf- und Tennisplätze bieten Gelegenheit zur sportlichen Aktivität. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.eurasburg.de.

Nach oben

Gaißach

Blickfang in Gaißach ist die barocke Pfarrkirche St. Michael, im Pfarrhaus ist während der Adventszeit eine orientalische Krippe zu bewundern. Beliebte Wanderziele stellen das Steinbachtal und die Sonntraten dar, von der sich ein herrlicher Blick über Isartal und Karwendelgebirge bietet. In der Faschingszeit zieht das "Hinternationale" Schnablerrennen Besucher aus Nah und Fern an. Die Heckenlandschaft "Traten" ist als Naturdenkmal geschützt, im Hochmoor "Filzen" gedeihen seltene Sumpfblumen. Radfahrer nutzen den familienfreundlichen Isarradweg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gaissach.de.

Nach oben

Greiling

Der Ortskern von Greiling mit der Filialkirche St. Nikolaus und den für den Isarwinkel typischen Bauernhäusern aus dem 18. Jahrhundert steht zur Gänze unter Denkmalschutz. Bei einer Wanderung auf den Rechelkopf laden Sigrizalm und Schweigeralm zur Rast ein, am Segelfluggelände geht es mit Hängegleiter und Gleitschirm per Windenschlepp hoch hinaus. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-greiling.de.

Nach oben

Icking

Icking besitzt mit der spätgotischen Heilig-Kreuz-Kirche, der barocken Filialkirche St. Johannes Baptist und der aus dem 14. Jahrhundert stammenden St.-Anian-Kirche drei sehenswerte Sakralbauten. Die eindrucksvolle Villa Eggenberg beherbergt heute ein Gymnasium. Kulturelle Höhepunkte stellen die Kammermusikreihe des "Ickinger Frühlings" und der "Ickinger Konzertzyklus" dar, auch die Aufführungen der Laienbühne Icking im Theaterzelt sind über die Gemeindegrenzen bekannt. Das "Hollerhaus" stellt die "Pension Resi" in der Krimiserie "Der Bulle von Tölz" dar. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.icking.de.

Nach oben

Jachenau

Die Geschichte der Pfarrkirche St. Nikolaus in Jachenau reicht bis ins Mittelalter zurück. Die Hochkopfhütte am Altlacher Hochkopf wurde von König Maximilian II. als Jagdhütte genutzt. Das Wohnhaus "Bichlerkassl" schmücken barocke Fresken, sehenswert sind auch die reich verzierten Wegkreuze im Ortsgebiet. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.jachenau.de.

Nach oben

Kochel am See

Kochel am See, inmitten einer traumhaften Bergkulisse an Kochelsee und Walchensee gelegen, zieht Wassersportler, Naturfreunde und Wanderer gleichermaßen an. Die Herzogstandbahn führt auf den Fahrenbergkopf, auch die Staffelalm am Rabenkopf ist ein lohnendes Wanderziel. Nahe dem imposanten Erlebniskraftwerk Walchensee befindet sich das Klettergebiet Altjoch. Für Badespaß sorgt das Freizeitbad Kristall trimini am Ufer des Kochelsees. Der traditionelle Kocheler Heimattag wird alljährlich im August mit Trachtenumzug und Seefest groß gefeiert. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kochel.de.

Nach oben

Königsdorf

Die im Kern spätgotische Pfarrkirche St. Laurentius in Königsdorf wurde im 18. Jahrhundert im Stil des Rokoko ausgestattet. Der Weg der Geschichte führt zu den historischen Stätten des Ortes, am Rundweg durch das Königsdorfer Moor zum Dachsberg liegen eine ehemalige Mühle und die Ulrichs-Kapelle. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Königsdorfer Alm am Wanderweg zum Segelflugplatz und dem Bade- und Freizeitsee "Bibisee". Die Isarsterntalwarte bietet regelmäßig "Sternführungen" an. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-koenigsdorf.de.

Nach oben

Lenggries

Die barocke Pfarrkirche St. Jakob in Lenggries wird auch als "Dom des Isarwinkels" bezeichnet. Das in einem Schlosspark nach Versailler Vorbild gelegene Barockschloss Hohenburg beherbergt heute eine Mädchenschule, von der Burg Hohenburg blieben nur Mauerreste erhalten. Am Grund des Sylvensteinsees lassen sich bei niedrigem Wasserstand Mauerreste des gefluteten Dorfes Fall ausmachen. Badespaß versprechen das Familienbad Isarwelle und das Naturfreibad, Kletterer zieht es in den Hochseilgarten. Das Brauneck kann über einen Wanderweg oder per Seilbahn erklommen werden, der Abstieg ist auch durch die Lüfte vom Drachenflieger- und Gleitschirm-Startplatz möglich. Noch rasanter bergab geht es am Jaudenhang mit der schnellsten Sommerrodelbahn Bayerns. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.lenggries.de.

Nach oben

Münsing

Am Ufer des Starnberger Sees in Münsing fällt das imposante Schloss Ammerland ins Auge. Im Schlossgut Oberambach befindet sich heute ein Hotel, das im Stil einer Burg gestaltete Schloss Seeburg dient einer Jugendorganisation als Ferienheim. Die Kapelle Maria Dank auf dem Fürst-Tegernberg wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aus Trümmern des zerbombten Münchens erbaut. Der Starnberger See ist ein Eldorado für Wassersportler und Angler, der Nordic-Walking-Park lockt mit fünf Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.muensing.de.

Nach oben

Reichersbeuern

Im Zentrum von Reichersbeuern erhebt sich die im Kern spätgotische Pfarrkirche St. Korbinian, die nahe gelegene Bachkapelle entstammt dem 17. Jahrhundert. Schloss Reichersbeuern entstand aus einer ehemaligen Wasserburg und beheimatet heute ein Gymnasium. Wanderwege führen durch die idyllische Landschaft der Vorberge über den Rechelkopf nach Gaißach oder auf die Nesselscheibe. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.reichersbeuern.de.

Nach oben

Sachsenkam

Sachsenkam diente aufgrund seiner reizvollen Umgebung schon mehrmals als Kulisse für Film- und Fernsehproduktionen. Im Ellbach- und Kirchseemoor sind seltene Tagfalter zu beobachten, der am Rand des Naturschutzgebietes liegende Kirchsee wird als Badesee genutzt. Das auf einer Anhöhe thronende Kloster Reutberg mit der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt besitzt neben einer Klosterapotheke aus dem 17. Jahrhundert die letzte traditionelle Brauerei des Landkreises. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.sachsenkam.de.

Nach oben

Schlehdorf

Die Seestraße in Schlehdorf besticht durch ihre einzigartige Aneinanderreihung gleichartiger Bauernhäuser aus dem 19. Jahrhundert und steht als Ensemble unter Denkmalschutz. In der Pfarrkirche St. Tertulin, einst Klosterkirche des Klosters Schlehdorf, erklingt eine restaurierte Barockorgel. Badenixen zieht es zum Kochelsee oder an den romantischen Moorbadesee Eichsee im Schlehdorfer Moos. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.schlehdorf.de.

Nach oben

Wackersberg

Im Herzen von Wackersberg erhebt sich die spätgotische Pfarrkirche St. Nikolaus umringt von denkmalgeschützten Bauernhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Gipfel des Blombergs kann per Doppelsesselbahn oder auf zahlreichen Wanderwegen erklommen werden. Entdeckerpfad, Kletterwald, Alpen-Achterbahn, Kindererlebnispark und die längste Sommerrodelbahn Europas lassen die Herzen kleiner und großer Abenteurer höher schlagen. Das Alpenbad Arzbach verspricht Badevergnügen in frischem Gebirgswasser, Mountainbike-Strecken, Tennisplätze und Golfplatz laden zu sportlicher Aktivität ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.wackersberg.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen