Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Orte in Oberbayern: A - B
Orte in Oberbayern: C - F
Orte in Oberbayern: G - H
Orte in Oberbayern: I - M
Orte in Oberbayern: N - P
Orte in Oberbayern: Q - S
Orte in Oberbayern: T - Z
Lkrs. Altötting
Lkrs. Bad Tölz-Wolfratsh.
Lkrs. Berchtesgadener Land
Lkrs. Dachau
Lkrs. Ebersberg
Lkrs. Eichstätt
Lkrs. Erding
Lkrs. Freising
Lkrs. Fürstenfeldbruck
Lkrs. Garmisch-Partenkirchen
Lkrs. Landsberg a. Lech
Lkrs. Miesbach
Lkrs. Mühldorf a. Inn
Lkrs. München
Lkrs. Neuburg-Schrobenh.
Lkrs. Pfaffenhofen a. d. Ilm
Lkrs. Rosenheim
Lkrs. Starnberg
Lkrs. Traunstein
Lkrs. Weilheim-Schongau
Ingolstadt (kreisfrei)
München (kreisfrei)
Rosenheim (kreisfrei)
Niederbayern
Oberpfalz
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Login-Bereich
Guten Morgen, heute ist der 23.05.2018  |  Lkrs. ErdingLkrs. Erding  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Sie sind hier: Bayern-Infos.de » Oberbayern  » Lkrs. Erding
Suche

Landkreis Erding

Landkreis Erding, Oberbayern

Kurzinfo: Landkreis Erding

Der bayerische Landkreis Erding liegt im Regierungsbezirk Oberbayern. Er ist umgeben von nachfolgenden Landkreisen: Im Norden ist der Landkreis Landshut, im Osten der Landkreis Mühldorf am Inn, im Süden der Landkreis Ebersberg, im Westen die Landkreise München und Freising. Der Landkreis Erding besteht aus den 2 Städten (Dorfen und Erding), 2 Märkten (Isen, Wartenberg) und aus seinen 22 Gemeinden (Berglern, Bockhorn, Buch, Eitting, Finsing, Forstern, Fraunberg, Hohenpolding, Inning, Kirchberg, Langenpreising, Lengdorf, Moosinning, Neuching, Oberding, Ottenhofen, Pastetten, Sankt Wolfgang, Steinkirchen, Taufkirchen und Walpertskirchen sowie Wörth).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 870 km² bei ca. 129.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: ED

Der Landkreis Erding erstreckt sich vom Isar-Inn-Hügelland bis ins Erdinger Moos. Urige Gaststätten, lauschige Biergärten und viele Dorfbrauereien zeugen vom unverfälschten bäuerlichen Charakter der Region. Sehenswert für Kulturinteressierte: Die Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Bockhorn, die Wallfahrtskirche St. Ottilia in Pastetten sowie die Wallfahrtskirche St. Wolfgang mit dem Wolfgangbrunnen. Schloss Fraunberg ist eines der ältesten Wasserschlösser Bayerns, während Schloss Taufkirchen heute für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird. Von Schloss Ottenhofen blieb nur der Teepavillon im ehemaligen Schlossgarten erhalten.

Ideal präsentiert sich die Region für Radfahrer und Wanderer: Sempt-Isen- und Vilstal-Radweg, beschauliche Wanderwege bei Walpertskirchen oder anspruchsvolle wie Marien- oder Panoramaweg um Fraunberg – wählen Sie Ihre Route nach Lust und Laune! Für Familienausflüge bieten sich der Ponyhof Hohenpolding oder die Minigolfanlage St. Wolfgang an. Badevergnügen für Jung und Alt versprechen das Waldbad in Taufkirchen/Vils, der Lainer See oder der Langenpreisinger Weiher.

 

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

Die Kreisstadt Erding besticht ebenso durch historisches Flair wie durch modernes Ambiente. Die Stadtpfarrkirche St. Johann, Schöner Turm, Frauenkircherl, das Rathaus am Schrannenplatz sowie der Gasthof zur Post sind Zeugen einer Vergangenheit, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Dem gegenüber steht das moderne Erding mit belebten Einkaufsstraßen, Straßencafés und internationaler Gastronomie. Der Stadtpark mit Tiergehege, Streichelzoo, Keltenspielplatz sowie einem Kunstpfad ist Anziehungspunkt für alle Generationen. Badespaß und Erholung pur erleben Sie in Europas größter Thermenwelt in fünf faszinierenden Themenbereichen, darunter Rutschenparadies, Wellenbad und VitalOase. Outdoor-Sportler lockt die Freizeitanlage Kronthaler Weiher mit Minigolfanlage und Beachvolleyballplatz. Besonderer Genuss für Musikfreunde: Die Konzerte der Philharmonie Erding sowie des Kammerorchesters in der Stadthalle. Weithin bekannt sind die Erdinger Orgelwoche in der Pfarrkirche sowie die Volksmusiktage. Veranstaltungshöhepunkte stellen alljährlich das Altstadtfest und das Erdinger Herbstfest dar – eines der größten Volksfeste Bayerns. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.erding.de.

Schloss Aufhausen, Erding
Schrannenplatz, Erding
ehemalige Frauenkirche, ursprünglich Ende 14. Jahrhundert, Erding
Schöner Turm, das Landshuter Tor, Erding
Sankt Johannes Baptist, Erding
Lange Zeile, Erding
Schrannenhalle, Erding
Gasthof Post, erbaut 1692, Erding
Erdinger Herbstfest 2012, Nachtaufnahme vom Riesenrad, Erding
Rathaus, ehemalige Stadtresidenz der Grafen von Preysing, Erding
Therme Erding, Außenansicht Sauna, Therme und Stonehenge
St. Mariae Verkündigung, Altenerding, Anton Kogler, Erding

Nach oben

Den historischen Kern der Stadt Dorfen bilden vier kreuzförmig angelegte Marktplätze, an deren Schnittstelle sich die Marktkirche St. Veit befindet. Sehenswert sind die Bürgerhäuser mit Fassaden aus Barock und Biedermeier, drei noch erhaltene mittelalterliche Stadttore sowie die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Im Jugendstilsaal des Kulturzentrums Jakobmayer, welches als Gasthaus im „Dorfener Bierkrieg“ Anfang des 20. Jahrhunderts Berühmtheit erlangte, finden heute Konzerte und Kleinkunst-Aufführungen statt. Der Stadtpark mit Brunnen und Denkmälern bietet einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Isental und die umliegende Hügellandschaft. Abkühlung und Entspannung finden Sie im städtischen Freibad oder dem Naherholungsgebiet am Hochwasserbecken im Süden der Stadt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.stadt-dorfen.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Märkte)

Hoch über Isen liegt Schloss Burgrain. Das Kloster St. Zeno mit der heutigen Pfarrkirche gilt als eines der ältesten Altbayerns. Für Sport und Spaß sorgt der Freizeitpark Isen mit Kinderspielplatz und Gesundheitspark. Weiterführende Infos finden sich unter: www.isen.de.

Nach oben

Sehenswert in Wartenberg sind der Marktplatz mit der Mariensäule sowie die Pfarrkirche Mariä Geburt. Der Nikolaiberg mit der Burgkapelle bietet einen herrlichen Panoramablick. Für Badefreunde und Sonnenhungrige lohnt ein Ausflug zum Thenner See. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.wartenberg.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

In der spätgotischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Berglern wird der Kreuzweg in einzigartigen Fresken dargestellt. Das angrenzende imposante Pfarrhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert, die Geschichte der Filialkirche St. Andreas reicht bis ins Mittelalter zurück. Das naturgeschützte Niedermoorgebiet Viehlaßmoos beheimatet seltene Pflanzen und eine Vielzahl von Schmetterlingen. Am Sportgelände sorgt die Vereinsgaststätte "Wia’z Haus z’lern" für das leibliche Wohl. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.berglern.de.

Nach oben

Im Zentrum von Bockhorn erhebt sich die spätbarocke Pfarrkirche Mariä Heimsuchung. Ältester Sakralbau des Ortes ist die romanische Filialkirche St. Johannes der Täufer, die Filialkirche St. Margaretha zählt zu den schönsten Rokokokirchen der Region. Die Schlossbrauerei des einstigen Hofmarkschlosses Grünbach ist berühmt für ihr Weißbier. Drei beschilderte Radtouren führen durch die abwechslungsreiche Landschaft von Erdinger Holzland und Münchner Schotterebene, Golffreunde zieht es zum nahe gelegenen Golfplatz. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.bockhorn-obb.de.

Nach oben

Das Ortsbild von Buch am Buchrain prägen die Pfarrkirche St. Martin und der ehemalige Pfarrhof aus dem 18. Jahrhundert, die Holzskulptur nahe der Kirche wurde zur 1200-Jahr-Feier gestiftet. Im Ortsteil Hammersdorf ist ein Getreidekasten aus dem 16. Jahrhundert zu besichtigen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.buchambuchrain.de.

Nach oben

Am Mittlere-Isar-Kanal in Eitting fällt das denkmalgeschützte Wasserkraftwerk ins Auge. Die spätgotische Filialkirche St. Jakobus birgt eine Orgel aus dem 16. Jahrhundert, sehenswert ist auch die spätbarocke Pfarrkirche St. Georg. Naturfreunde erkunden das Naturschutzgebiet Freisinger Buckl oder das Landschaftsschutzgebiet um den Gadener Weiher, Badespaß und Erholung verspricht der Eittinger Badeweiher. Sport- und Freizeitgelände sowie Tennisplätze bieten Gelegenheit zur sportlichen Aktivität. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.eitting.de.

Nach oben

Die Umgebung des Ismaninger Speichersees in Finsing ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen, Angler schätzen den See aufgrund seines Fischreichtums. Freizeitvergnügen verspricht die Go-Kart-Arena mit Bowlingbahn und Minigolfanlage. Zehn "Pferdeparkplätze" machen die Finsinger Alm zu einem beliebten Ausflugsziel für Reiter, auch Wanderer und Radfahrer sind willkommen. Sehenswerte Bauwerke stellen die barocke Pfarrkirche St. Georg und das denkmalgeschützte Wasserkraftwerk Neufinsing dar. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.finsing.de.

Nach oben

Die im Kern spätgotische Pfarrkirche St. Peter in Forstern wurde im 18. Jahrhundert im Stil des Barock umgestaltet. Der Hochaltar der Wallfahrtskirche St. Mariä Himmelfahrt birgt als Gnadenbild eine Muttergottesstatue aus dem 15. Jahrhundert. Bis ins 13. Jahrhundert reicht die Geschichte der Filialkirche St. Jakobus zurück. Der Hirschbachwirt wartet mit Kegelbahnen und Biergarten auf, der Indoor-Spielplatz "Peppino-Kinderparadies" punktet mit Riesen-Kletter-Park, Monster-Wellen-Rutsche und Elektro-Kart-Bahn. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.forstern.de.

Nach oben

Das Wasserschloss in Fraunberg wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Die reich im Stil des Rokoko ausgestattete Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt ist seit dem 15. Jahrhundert Ziel zahlreicher Pilger, das denkmalgeschützte Brunnenhaus am Marienbach wurde im 19. Jahrhundert anstelle des historischen Wallfahrtsbrunnen errichtet. Rund um den Marien-Wallfahrtsort Maria Thalheim führt der Marienweg, vom Galgenberg am Panoramaweg bietet sich ein herrlicher Rundblick über Erdinger Moos und Erdinger Holzland. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.fraunberg.de.

Nach oben

Die reich ausgestattete Pfarrkirche Mariä Heimsuchung war bis ins 18. Jahrhundert eine weithin bekannte Marien-Wallfahrtsstätte, sehenswert ist auch die Rokoko-Kirche St. Lambertus. Der "Apfelpfarrer" Korbinian Aigner gründete den Obstbauverein mit der ersten vereinseigenen Kelterei Deutschlands, diese "Mostschenke" dient heute der Freiwilligen Feuerwehr als Vereinsheim. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.hohenpolding.de.

Nach oben

Im Zentrum von Inning am Holz fällt die neubarocke Pfarrkirche St. Stephanus ins Auge. Die Filialkirchen St. Jakobus in Großwimpasing und St. Georg in Ottering wurden im 18. Jahrhundert vom Erdinger Baumeister Anton Kogler erschaffen. Die Holzlandhalle bietet sportlichen und kulturellen Veranstaltungen eine Heimstätte. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-inning.de.

Nach oben

Weithin sichtbar erhebt sich in Kirchberg die im Stil des Frührokoko erbaute Filialkirche St. Peter und Paul, ältester Sakralbau des Ortes ist die Pfarrkirche St. Nikolaus. Die Kapelle Maria im Thal wurde nahe dem Heimatmuseum von den Oldtimerfreunden errichtet, vom Aussichtspunkt an der Itzlinger Linde bietet sich ein wunderbarer Panoramablick. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kirchdorf-online.de.

Nach oben

Im Zentrum von Langenpreising fallen die Pfarrkirche St. Martin und das imposante Pfarrhaus aus dem 19. Jahrhundert ins Auge, im Ortsteil Zustorf präsentiert sich nahe der spätromanischen Filialkirche St. Stephan ein Ensemble denkmalgeschützter Bauernhäuser. Im Zanklstadl finden Aufführungen des Theatervereins statt. Der Langenpreisinger Weiher ist Treffpunkt für Sonnenhungrige, Wasserratten und Angler. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.langenpreising.de.

Nach oben

Auf dem Friedhof der Pfarrkirche St. Petrus in Lengsdorf wurde für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs eine der eindrucksvollsten Gedenkstätten im Landkreis errichtet. Die einstige Wallfahrtskirche St. Nikolaus birgt zahlreiche Votivtafeln, über den Pilgerweg ist die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Dorfen zu erreichen. Drei beschilderte Wanderwege führen durch das idyllische Isental an der Grenze zum Geiselbachtal. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.lengdorf.de.

Nach oben

Moosinning besitzt mit der barocken Pfarrkirche St. Emmeram und der im Kern romanischen Filialkirche St. Jakobus zwei sehenswerte Sakralbauten. Zwischen dem Naturschutzgebiet Finsinger Moos und dem ebenfalls naturgeschützten Birkenwaldgebiet Zengermoos liegt der Golfplatz München-Eichenried: Die naturbelassenen Lebensräume abseits der Fairways beheimaten unter anderem Biber, Eisvögel und Graugänse. Das Freizeitgelände lässt mit Bade- und Fischweiher, Skaterbahn, Sommerstockbahnen und Sportplatz keine Wünsche offen. Die "Country Gringos" laden alljährlich zum Countryfest ein, bayerisches Brauchtum wird vom Trachtenverein bei Volkstanz und "Kirta-Hoagartn" gepflegt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.moosinning.de.

Nach oben

Im ehemaligen historischen Pfarrhaus von Neuching befindet sich heute das Rathaus. Die imposante Pfarrkirche St. Martin mit der zugehörigen Annakapelle stammt aus dem 15. Jahrhundert, die Filialkirche St. Johannes der Täufer ist mit eindrucksvollen Rokoko-Altären ausgestattet. Urbayerischen Kulturgenuss bietet das "Neichinger Schupfatheater" im Schuchardt-Stadl. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neuching.de.

Nach oben

Am Kirchberg von Oberding ragt die Filialkirche St. Georg mit ihrem eindrucksvollen frühgotischen Chorflankenturm auf. Schloss Notzing, aus einer Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert hervorgegangen, liegt in einem Park nahe der Filialkirche St. Nikolaus. Die barocke Pfarrkirche St. Johannes Baptist zählt zu den bedeutendsten Werken des Kirchenbaumeisters Anton Kogler. Auf einer Anhöhe in Notzing ist die zur ersten Landvermessung Bayerns errichtete Basispyramide zu bestaunen, eine weitere profane Sehenswürdigkeit stellt das denkmalgeschützte Wasserkraftwerk Aufkirchen dar. Naturfreunde durchstreifen die Naturschutzgebiete Notzingermoos und Oberdingermoos. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.oberding.de.

Nach oben

Der Turm der Pfarrkirche St. Katharina in Ottenhofen dient Mauerseglern und Turmfalken als Nistplatz, die Brutpflege kann über den Falken-Monitor beobachtet werden. Ältester Sakralbau der Gemeinde ist die Filialkirche St. Johannes und Paulus. Eine einzigartige Attraktion stellt die liebevoll gestaltete "Häschenschule" am Dorfplatz dar. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.ottenhofen.de.

Nach oben

Das Ortszentrum von Pastetten dominieren die Pfarrkirche St. Martin, zwei historische Bauernhöfe und die Lourdeskapelle. Über dem Schwillachtal erhebt sich die im Kern spätgotische Wallfahrtskirche St. Ottilia, sehenswert sind auch die Filialkirche St. Nikolaus in Poigenberg und die Pfarrkirche St. Michael in Reithofen. Veranstaltungshöhepunkte stellen alljährlich das Sommernachtsfest am Dorfweiher mit Nachtflohmarkt und Feuerwerk sowie das Lindenfest der Freiwilligen Feuerwehr dar. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.pastetten.de.

Nach oben

Der ehemalige Propst- und Dechanthof in Sankt Wolfgang beherbergt heute das Rathaus, die Wallfahrtskirche St. Wolfgang mit der integrierten Brunnenkapelle zählt zu den schönsten spätgotischen Backsteinbauten Altbayerns. Beliebtes Ausflugsziel ist der historische "Gasthaus zum Schex", dessen Gaststube eine spätgotische Balkendecke schmückt. Der Ferienhof Endgassen mit der Goldacher Minigolfanlage liegt am Fitnessparcours St. Wolfgang, Goldachtal und Gattergebirge laden zu Rad- und Wandertouren ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.st-wolfgang-ob.de.

Nach oben

Die Pfarrkirche St. Johannes Baptist auf dem Kirchberg von Steinkirchen entstand im 15. Jahrhundert, sehenswert ist auch die barocke Filialkirche St. Laurentius in Hofstarring. Von Schloss Pirka blieb nur das stattliche Herrenhaus erhalten. Markthallen und Freigelände des Gasthauses Groll laden zu Märkten, Festen und Theateraufführungen ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-steinkirchen.de.

Nach oben

Die Geschichte des Wasserschlosses in Taufkirchen (Vils) reicht bis in das 11. Jahrhundert zurück. Im stilvollen Ambiente des historischen Fuggersaales finden kulturelle Veranstaltungen statt, der Schlosspark wird für Open-Air-Konzerte und Märkte wie den traditionellen "Taufkirtamarkt" genutzt. Den Marktplatz schmückt die Pfarrkirche St. Pauli Bekehrung, die Expositurkirche St. Bartholomäus zählt zu den bedeutendsten Rokokokirchen der Region. Zehn Rad- und Wanderwege führen entlang der Großen Vils und durch das umliegende Hügelland, im "Zwergerlwald" fühlen sich unzählige Gartenzwerge wohl. Das idyllisch am Waldrand gelegene Waldbad bietet auch ein Kletterzentrum, eine Minigolfanlage und einen Beachvolleyballplatz. Im Juli lockt eine Woche lang das Volksfest mit Bierzelten und Attraktionen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.taufkirchen.de.

Nach oben

Die Pfarrkirche St. Erhard in Walpertskirchen zieren Skulpturen und Altäre aus dem 17. Jahrhundert, auf einer Anhöhe in Schwabersberg ragt die barocke Filialkirche St. Florian auf. Familienfreundliche Wanderwege führen zu Waldweiher, Josefskapelle und Naturlehrpfad. Die mit Blumenrabatten und historischen Handkarren geschmückte Bahnhaltestelle wurde 2006 mit einem Staatspreis ausgezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.walpertskirchen.de.

Nach oben

In Wörth fallen die barocke Pfarrkirche St. Petrus und das nebenstehende stattliche Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert ins Auge. Die im Kern romanische Filialkirche St. Martin besticht als schlichter Backsteinbau, auf ihrem Kirchturm nisten Störche. Sehenswert sind auch die Wallfahrtskapelle St. Koloman und die Filialkirche zu Unserer Lieben Frau aus dem 15. Jahrhundert. Badespaß verspricht der Kiesweiher, Wanderer erkunden Wörther Moos, Sempttal und Rottmanner Wald. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.vg-hoerlkofen.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen