Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Niederbayern
Orte in Niederbayern: A - F
Orte in Niederbayern: G - L
Orte in Niederbayern: M - R
Orte in Niederbayern: S - Z
Lkrs. Deggendorf
Lkrs. Dingolfing-Landau
Lkrs. Freyung-Grafenau
Lkrs. Kelheim
Lkrs. Landshut
Lkrs. Passau
Lkrs. Regen
Lkrs. Rottal-Inn
Lkrs. Straubing-Bogen
Landshut (kreisfrei)
Passau (kreisfrei)
Straubing (kreisfrei)
Oberpfalz
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Login-Bereich
Guten Morgen, heute ist der 21.08.2018  |  Lkrs. Freyung-GrafenauLkrs. Freyung-Grafenau  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Suche

Landkreis Freyung-Grafenau

Kurzinfo: Landkreis Freyung-Grafenau

Der bayerische Landkreis Freyung-Grafenau liegt im Regierungsbezirk Niederbayern. Er ist umgeben von nachfolgenden Landkreisen bzw. Ländern: Im Norden der Landkreis Regen und das Nachbarland Tschechien, das auch im Osten angrenzt, im Süden der Landkreis Passau, im Westen der Landkreis Deggendorf. Der Landkreis Freyung-Grafenau besteht aus den 3 Städten (Freyung, Grafenau und Waldkirchen), 2 Märkten (Perlesreut, Röhrnbach) und 20 Gemeinden (Eppenschlag, Fürsteneck, Grainet, Haidmühle, Hinterschmiding, Hohenau, Innernzell, Jandelsbrunn, Mauth, Neureichenau, Neuschönau, Philippsreut und Ringelai, Saldenburg, Schöfweg, Schönberg, Spiegelau sowie St. Oswald-Riedlhütte, Thurmansbang und Zenting).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 984 km² bei ca. 78.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: FRG

Der Landkreis Freyung-Grafenau grenzt an Tschechien und Österreich. Hauptanziehungspunkt ist der Nationalpark Bayerischer Wald - der älteste Deutschlands -, in dem neben weitgehend unberührter Natur Wildtiere wie Wölfe, Luchse und Bären zu finden sind. Der Park lässt sich auf grenzüberschreitenden Wanderwegen bis in den Böhmerwald erkunden, oder bequemer mit "Igelbus" und Waldbahn.

Höchster Berg ist der Große Rachel mit dem Waldschmidthaus, vom nahegelegenen Aussichtsfelsen erschließt sich ein herrlicher Blick über Rachelsee und Lusen. Am Lusengipfel befindet sich der längste Baumwipfelweg der Welt. Eines der Wahrzeichen des Landkreises ist der Brotjacklriegl mit Fernseh- und Aussichtsturm.

Typisch für die Region sind neben den urigen Waldlerhäusern die vielen Bildstöcke und Kapellen, wie die Wallfahrtskapellen Heiligbründl in Grainet und Mariä Namen in Saldenburg sowie die Tussetkapelle in Philippsreut. Kinderherzen schlagen höher im Keltendorf Gabreta, den Koboldswelten am Teufelsfelsen und dem Waldspielgelände Spiegelau.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

In Freyung lädt Schloss Wolfstein, eine ehemalige mittelalterliche Burganlage, alljährlich zum historischen Schlossfest ein. Sehenswert ist neben der neugotischen Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit dem Marienbrunnen am Stadtplatz das Schramlhaus, der älteste Vierseithof der Stadt. Auf dem Kreuzberg steht die Wallfahrtskirche St. Anna mit einem Gnadenbild aus dem 14. Jahrhundert. Das Kurhaus dient als Heimstätte für Kunst und Kultur. Mit zahlreichen Biotopen und einer Kneippanlage ist das Naherholungsgebiet Auenpark der ideale Ort für Naturliebhaber und Ruhesuchende. Die nähere Umgebung lässt sich auf mehreren Themenwanderwegen erkunden, darunter Bienenerlebnisweg und Naturlehrpfad. Zu den eindrucksvollsten Geotopen Bayerns gehört die Wildbachklamm Buchberger Leite. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.freyung.de.

Nach oben

Im Luftkurort Grafenau dreht sich alles um den Bären: Das Bäreal, ein Kurerlebnispark für alle Generationen, trägt ihn ebenso im Namen wie das Freibad Bärenwelle. Der Bärenpfad führt durch die idyllische Landschaft bis zum Bärengehege Neuschönau. Selbst den Luitpoldbrunnen, auch "Bärenbrunnen" genannt, ziert das Wappentier der Stadt. Der historische Stadtplatz mit der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Resten der Stadtmauer, Geschäftshäusern und dem ehemaligen Rathaus – darin befindet sich heute die Nationalparkverwaltung - steht zur Gänze unter Denkmalschutz. Herrliche Ausblicke über den Bayerischen Wald bieten sich von der Brudersbrunnkapelle auf dem Frauenberg und dem Aussichtspunkt am Schwaimberg. Freizeitvergnügen versprechen Sommerrodelbahn und Minigolfanlage. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.grafenau.de.

Nach oben

Die imposante Stadtpfarrkirche von Waldkirchen wird auch "Bayerwald-Dom" genannt. Als einzigartig gelten die Waldkirchner Radabweiser, aus Granitsäulen gemeißelte und bemalte historische Figuren. Einen Besuch wert sind die Karoli-Welt mit Badepark, Zauberwald und Karoli-Kapelle sowie der Stadtpark mit Tannendom und Vogelguckhaus. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.waldkirchen.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Märkte)

Zentrum von Perlesreut bildet der historische Marktplatz mit der Pfarrkirche St. Andreas. Der Markt liegt am Donau-Bayerwald-Radweg und bietet sich zu ausgedehnten Wanderungen durch das malerische Ilztal an. Das Highlight: Goldwaschen am Goldbach! Weiterführende Informationen finden sich unter: www.perlesreut.de.

Nach oben

Sehenswert in Röhrnbach sind die Pfarrkirche St. Michael sowie die Burgruine Kaltenstein. Das ehemalige Bahnhofsgebäude aus dem 19. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz. Kinder und Junggebliebene zieht es ins Freizeitzentrum mit Badeweiher und Piratenschiff. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.roehrnbach.de.

Nach oben

Herzstück von Schönberg sind Markt- und Kirchplatz mit den im Inn-Salzach-Stil erbauten Häusern und der Pfarrkirche. Am Kadernberg befindet sich neben einem Aussichtsturm auch eine Kletterwand. Sehenswert ist die St.-Johannes-Kirche auf dem Kirchberg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.markt-schoenberg.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

Den Kirchplatz von Eppenschlag schmückt die Pfarrkirche St. Katharina. Ein Wanderweg führt zum Aussichtspunkt auf den Hessenstein, von dem der Blick bei klarem Wetter bis zu den Alpen schweift. Spaß und Erholung für die ganze Familie bietet die Freizeitanlage am Landschaftsweiher "Klopferbach" mit Spielplatz, Beachvolleyballplatz und Kneippanlage. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.eppenschlag.de.

Nach oben

Hoch über Fürsteneck thront das im Kern mittelalterliche Schloss, einst Sitz der Passauer Fürstbischöfe. Heute beherbergt es einen Landgasthof und lädt zu den Fürstenecker Barockfestspielen ein, die Schlosskapelle dient als Pfarrkirche. Oherundweg und Ilztalrundweg führen durch die malerische Landschaft zwischen Ilztal und Wolfsteiner Ohe. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.fuersteneck.de.

Nach oben

Vom Aussichtsturm auf dem 1170 Meter hohen Haidel in Grainet bietet sich ein herrlicher Ausblick über den Bayerischen Wald. Die Nikolauskirche stammt aus dem 15. Jahrhundert, die Wallfahrtskapelle Kohlstattbrunn wird alljährlich an Mariä Himmelfahrt von Tausenden Pilgern aufgesucht. Einzigartige volkstümliche Barockmalereien schmücken die unscheinbare Unterseilberger Dorfkapelle. Entlang des Glashüttenwegs sind fünf historische Glashütten zu besichtigen, Pferdefreunde zieht es zum Reit- und Kutschhof Göttlhof. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.grainet.de.

Nach oben

In Haidmühle fällt die imposante Pfarrkirche St. Maximilian ins Auge, am einstigen "Eisernen Zaun" lädt die Kapelle St. Marien zum Innehalten ein. Rundwanderwege führen zum Plöckensteiner See ins benachbarte Tschechien, über den Mühlsteig oder auf den Dreisessel. Naturfreunde erkunden die Tier- und Pflanzenvielfalt der Bischofsreuter Waldhufen und die benachbarten Fichten- und Latschenfilze. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gde-haidmuehle.de.

Nach oben

Den Dorfplatz von Hinterschmiding schmücken die moderne Pfarrkirche "Christus dem Auferstandenen", ein Bildstock aus dem 17. Jahrhundert und eine historische Schmiede. Badespaß und Erholung versprechen der Naturerholungsweiher mit Beachvolleyballplatz und Grillstelle sowie der Herzogsreuther Landschaftsweiher. Markierte Rad- und Wanderwege und Tennisplatz laden zur sportlichen Aktivität ein, das Gasthaus Breit wartet mit Kegelbahnen auf. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.hinterschmiding.de.

Nach oben

Auf einer Anhöhe über der Wolfsteiner Ohe erhebt sich in Hohenau die Burgruine Neuenbuchberg aus dem 14. Jahrhundert, die angrenzende Wildwasserklamm Buchberger Leite zählt zu den schönsten Geotopen Bayerns. Weitere reizvolle Wanderziele stellen der 1373 Meter hohe Lusen, das Felswandergebiet Kanzel und der Saulorner Bienenlehrpfad dar. Mit der barocken Pfarrkirche St. Peter und Paul und der modernen Pfarrkirche St. Heinrich und Gunther besitzt die Gemeinde zwei sehenswerte Sakralbauten. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.hohenau.de.

Nach oben

Das Ortszentrum von Innernzell prägen die im Stil des Historismus erbaute Pfarrkirche St. Nikolaus und der denkmalgeschützte Pfarrhof aus dem 19. Jahrhundert. In der Dorfkapelle Manglham ist der neugotische Altar des Vorgängerbaus zu bewundern. Wanderwege führen zum Aussichtsturm auf dem sagenumwobenen Brotjacklriegl und durch das Naturschutzgebiet Mitternacher Ohe. Zu den Veranstaltungshöhepunkten zählen die Aufführungen der Theatergruppe und das traditionelle Volksfest. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.innernzell.de.

Nach oben

Blickfang in Jandelsbrunn ist die pyramidenförmige Pfarrkirche Maria Unbefleckte Empfängnis, das Untergeschoß des modernen Sakralbaus wird für Veranstaltungen genutzt. Die Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Ägidius ist Ziel monatlicher Stiegenwallfahrten und Kulisse für das traditionelle "Rauhnudelsingen" am 5. Januar. Entlang des Ochsenhöhenwegs ist die Rabenkapelle zu besichtigen, der Aufstieg auf den Hochstein wird mit einem herrlichen Panoramablick belohnt. Nahe dem Golfplatz Poppenreut bietet das Hofstüberl Ausritte und Ponyreiten an, Badenixen zieht es zum Badesee. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.jandelsbrunn.de.

Nach oben

Mauth trägt als erste Gemeinde im Bayerischen Wald den Titel "Kräutergemeinde": Informationen über die zahlreichen wild wachsenden Heilpflanzen erhält der Besucher bei Kräuterwanderungen, auf Kräutermärkten oder bei Wildkräuter-Kochkursen. Sportler kommen auf der Skater- und Skirollerstrecke der Biathlonanlage auf ihre Kosten, Gelegenheit zur Entspannung bietet der Naturbadesee. Die neuromanische Pfarrkirche Mater Dolorosa gilt als höchstgelegene Pfarrkirche des Bistums Passau, Tierfreunde lockt das Otterhaus Bayern. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.mauth.de.

Nach oben

Neureichenau liegt an der Grenze zu Österreich und Tschechien am Fuße des Dreisesselberges, der sich für reizvolle Wandertouren anbietet. Der Adalbert-Stifter-Radweg lädt zu familienfreundlichen Radtouren ein. Kleine Eroberer besuchen das Naturerlebnisbad mit Abenteuerspielplatz, am Waldspielplatz befindet sich neben einem Kinderbauernhof auch ein Angelsee. Die Attraktion am Stausee Riedelsbach stellt das schwimmende Floss dar. Kleine und große Pferdefreunde zieht es zum Husky- und Pferdehof Dreisessel oder zum Islandpferdegestüt Riedelsbach. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neureichenau.de.

Nach oben

Nahe dem Nationalpark-Informationszentrum Lusen in Neuschönau lockt der längste Baumwipfelpfad der Welt, vom 44 Meter hohen Baumturm schweift der Blick über Bayerischen Wald und Böhmerwald. Der am Tierfreigelände beginnende Bärenpfad folgt den Spuren von Meister Petz bis nach Grafenau. Zahlreiche bildende Künstler fanden im Bergdorf Waldhäuser eine Heimat, um das einstige Atelier Heinz Theuerjahrs wurde ein Skulpturengarten errichtet. Der Archepfad führt zur Glasarche auf den Lusen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neuschoenau.de.

Nach oben

Die Tussetkapelle in Philippsreut wurde nach dem Vorbild der gleichnamigen Kapelle aus dem Böhmerwald gestaltet, in Mitterfirmiansreuth diente vor Fertigstellung der Expositurkirche St. Joseph zeitweise eine Schneekirche als Gotteshaus. Bei einer Wanderung auf den Almberg lädt die Bruder-Konrad-Kirche zur Rast ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.philippsreut.de.

Nach oben

Die Pfarrkirche Maria Patrona Bavariae in Ringelai ist Ziel der einzigen Christkindlwallfahrt Deutschlands. Im Keltendorf Gabreta sorgt die Keltenstube für das leibliche Wohl, Biergarten und Stadl des Hotel Gross laden zu Festen und Theateraufführungen ein. Wanderer erkunden Kräuterweg, Hexenpfad und den "Geistlichen Stein", die höchste Erhebung des Ortes. Zur Kapelle auf den Frauenstein führt der "Wanderweg der Besinnung". Weiterführende Informationen finden sich unter: www.ringelai.de.

Nach oben

Weithin sichtbar thront über Saldenburg die im Volksmund "Waldlaterne" genannte Burg aus dem 14. Jahrhundert, der stattliche Bau dient heute als Jugendherberge. Von der legendenumrankten Burg Dießenstein sind nur noch Mauerreste erhalten. Wanderwege führen zur Wallfahrtskapelle "Maria Bründl" und zu den Naturdenkmalen "Wackelstein" und "Steinernes Kirchlein", nahe Auggenthal ist ein geheimnisvoller spätmittelalterlicher Glasofen zu entdecken. Die Besonderheiten des Ökopfads "Saugarten" erklärt "Saldi", der Siebenschläfer. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.saldenburg.de.

Nach oben

In der Bründlkapelle des einstigen Klosters von St. Oswald-Riedlhütte entspringt eine heilkräftige Quelle, die noch heute von Pilgern aufgesucht wird. Die ehemalige Klosterkirche dient als Pfarrkirche, der Klostertrakt als Pfarrheim. Naturfreunde erkunden das größte Moorgebiet des Bayerischen Waldes auf dem Rundwanderweg "Großer Filz-Klosterfilz", Nervenkitzel verspricht die Wanderung "Auf den Spuren der Goldwäscher" mit Goldwaschen am historischen Goldwäscherplatz. Auf dem Golfplatz Nationalpark Bayerischer Wald finden in eigens errichteten Schutzzonen seltene Tiere und Pflanzen einen Lebensraum. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.sankt-oswald-riedlhuette.de.

Nach oben

Schöfweg liegt am Fuße des Brotjacklriegels im von reizvollen Wanderwegen durchzogenen Sonnenwald. Kleine Naturforscher zieht es zu Erlebnispfad und Heckenlehrpfad. Wanderreiter finden auf dem Islandpferdehof Sonnenwald eine Unterkunft, der Gasthof "Zum Sonnenwald" wartet mit Biergarten, Kinderspielplatz und Bogenschießanlage auf. Am Sportplatz findet alljährlich das Sonnenwaldfest mit sportlichen Wettbewerben, Festgottesdienst und Festzeltbetrieb statt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.schoefweg.de.

Nach oben

Die im Kern mittelalterliche Pfarrkirche Maria Magdalena in Spiegelau wurde im 18. Jahrhundert im Stil des Barock ausgestattet, zu den ältesten evangelischen Gotteshäusern der Region zählt die Martin-Luther-Kirche. Ein lohnendes Wanderziel mit Panoramablick stellt das Waldschmidthaus auf dem Großen Rachel dar, unvergesslich bleibt eine Fahrt mit dem Böhmerwaldcourier auf der Waldbahnstrecke ins tschechische Klattau. Pandurenfest, Spechtfest und Zwicklbierfest versetzen alljährlich Jung und Alt in Feierlaune. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.spiegelau.de.

Nach oben

Über beschauliche Wanderwege sind in Thurmansbang der Diebstein mit der Diebeshöhle und die denkmalgeschützte Ginghartinger Mühle zu erreichen, kleine Bergfexe erkunden den Wichtelweg. Vom Aussichtsturm auf dem Ochsenstiegl schweift der Blick bei klarem Wetter bis zu den Alpen. Wassersportfreunde und Sonnenhungrige zieht es zu Dreiburgensee, Buchwiesweiher und Ebenreuther See. Sehenswert ist die aus einer ehemaligen Burgkapelle entstandene romanische Schartenkirche mit dem idyllischen Waldfriedhof. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.thurmansbang.de.

Nach oben

Die Pfarrkirche St. Jakobus in Zenting birgt die spätgotische "Gessenreuther Madonna", die Pfarrkirche St. Pankraz in Ranfels ging aus der ehemaligen Schlosskapelle hervor. Von der einstigen Burganlage überdauerten das Torgebäude und Teile der Vorburg, der Burggarten wird für Veranstaltungen genutzt. Lohnende Wanderziele sind die Gessenreuther Bründlkapelle und der Ochsenberg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.zenting.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen