Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Niederbayern
Oberpfalz
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Orte in Schwaben: A - D
Orte in Schwaben: E - H
Orte in Schwaben: I - M
Orte in Schwaben: N - R
Orte in Schwaben: S - Z
Lkrs. Aichach-Friedberg
Lkrs. Augsburg
Lkrs. Dillingen an der Donau
Lkrs. Donau-Ries
Lkrs. Günzburg
Lkrs. Lindau
Lkrs. Neu-Ulm
Lkrs. Oberallgäu
Lkrs. Ostallgäu
Lkrs. Unterallgäu
Augsburg (kreisfrei)
Kaufbeuren (kreisfrei)
Kempten (kreisfrei)
Memmingen (kreisfrei)
Login-Bereich
Guten Abend, heute ist der 19.08.2018  |  Lkrs. Neu-UlmLkrs. Neu-Ulm  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Sie sind hier: Bayern-Infos.de » Schwaben  » Lkrs. Neu-Ulm
Suche

Landkreis Neu-Ulm

Landkreis Neu-Ulm, Schwaben



http://www.Bayern-Infos.de/tourismus.html


Buchungsmöglichkeiten für Ihren Urlaub in Bayern - oder auch weltweit:

Städtereise | Kurzreise | Lastminute | Pauschalreisen | Gruppenreisen | Fluss-/ Kreuzfahrten
Hotels | Ferienwohnungen | Camping | Tickets | Events | Konzert | Eintrittskarten | Geschenke
Wellness | Kur | Sportreisen | Skiurlaub | Studienreise | Sprachreise | Rundreise | Mietwagen


Sie wollen den Landkreis Neu-Ulm besuchen?

Hotels in: Altenstadt | Elchingen | Holzheim | Illertissen | Neu-Ulm (Große Kreisstadt) Roggenburg | Senden | Unterroth | Vöhringen | Weißenhorn | Mehr Hotels

Bayern-Infos.de

Kurzinfo: Landkreis Neu-Ulm

Der bayerische Landkreis Neu-Ulm liegt im Regierungsbezirk Schwaben. Er ist umgeben von den nachfolgenden Landkreisen und Bundesländern: Im Norden ist das Bundesland Baden-Württemberg im Westen und Norden, im Osten ist der Landkreis Günzburg, im Süden dann
ist der Landkreis Unterallgäu. Der Landkreis Neu-Ulm besteht aus den 5 Städten (Illertissen, Neu-Ulm, Senden, Vöhringen, Weißenhorn), aus 4 Märkten (Altenstadt, Buch, Kellmünz und Pfaffenhofen) und aus seinen 8 Gemeinden (Bellenberg, Elchingen, Holzheim, Nersingen, Oberroth, Osterberg, Roggenburg und Unterroth).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 515 km² bei ca. 166.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: NU

Der Landkreis Neu-Ulm liegt im Alpenvorland an Donau und Iller. In der überwiegend ländlich geprägten Region finden sich zahlreiche sehenswerte Sakralbauten, wie die Rokokokirche St. Johann Baptist in Straß, das Kloster Elchingen und die Wallfahrtskirche Zur Schmerzhaften Muttergottes in Matzenhofen. Das imposante Kloster Roggenburg dient auch als Bildungsstätte und Veranstaltungsort für Konzerte und Ausstellungen. In Bellenberg führt ein Wanderweg zur Alten Pfarrkirche und der Maria-Hilf-Kapelle auf dem Schlossberg. Eine Vielzahl weiterer Kirchen und Kapellen schmücken den Landkreis, darunter eine Mühlen- und eine Besenkapelle.

Auf einer Anhöhe in Osterberg erhebt sich das eindrucksvolle Schloss aus dem 16. Jahrhundert. Denkmalgeschützt sind das Bräuhaus in Nersingen und der historische Brauerei-Gasthof in Oberroth.

Badespaß und Erholung versprechen der Buschelbergsee in Nersingen, der Roggenburger Weiher und das Naherholungsgebiet Elchingen. Vom dortigen Panoramahöhenweg erschließt sich ein herrlicher Blick über Donauebene und Alpen.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

Die Grenze zwischen der Kreisstadt Neu-Ulm und der Nachbarstadt Ulm in Baden-Württemberg verläuft inmitten der Donau. Das auf der Donaubrücke angebrachte Schild "Freistaat Bayern" galt einst bei heimkehrenden US-Soldaten als begehrtes Souvenir. Sehenswert sind die moderne St.-Johann-Baptist-Kirche und die evangelische Petruskirche. Die architektonisch einzigartige Römer-Villa beherbergt heute ein Hotel. Wahrzeichen der Stadt ist der markante Wasserturm im Kollmannspark. Eine Erholungs- und Freizeitoase stellt der weitläufige Stadtpark Glacis auf dem Areal der ehemaligen Bundesfestung Ulm dar, von der noch einige Bauwerke erhalten sind. Die Freilichtbühne im Park wird für Konzerte genutzt, Kinder toben sich am Abenteuer- und Wasserspielplatz aus. Gelegenheit zur körperlichen Ertüchtigung bieten der Sport- und Freizeitpark Wiley, die Kletterhalle, Golf- und Reitsportanlage sowie das Donaubad Wonnemar. Kunstwerke in freier Natur sind am Maxplatz zu bewundern, der einstige Bahnhofsplatz wurde mit Wasserspielen, Ruhebänken und einem Freiluft-Schachfeld ausgestattet. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neu-ulm.de.

Nach oben

Weithin sichtbar erhebt sich das imposante Vöhlinschloss über Illertissen. Im angrenzenden Freilichttheater führt die Schwabenbühne Theaterstücke in heimischer Mundart auf. Vom Turm der Stadtpfarrkirche St. Martin erklingt mehrmals täglich ein Carillon-Glockenspiel. Das Freizeitbad Nautilla punktet mit Badeparadies, Wasserrutsche und Wellnessbereich. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.illertissen.de.

Nach oben

Das Bürgerhaus in Senden stellt das kulturelle Zentrum der Stadt dar, in seinen Räumen ist eine 5600 Jahre alte Mooreiche zu bestaunen. Kinder lockt der Spielbereich im Stadtpark. Sehenswert sind die Wallfahrtskirche Mariä Geburt und die Rokokokapelle Maria Hilf. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.stadt-senden.de.

Nach oben

Kulturelles Herzstück von Vöhringen ist das Wolfgang-Eychmüller-Haus nahe der Filialkirche St. Maria. Wanderer erkunden das Naherholungsgebiet Vöhringer See, Naturfreunde erforschen die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt im Naturschutzgebiet Illerzeller Auwald und dem Niedermoorgebiet Wasenlöcher. Familienfreundliche Radwege führen entlang der Iller. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.voehringen.de.

Nach oben

In Weißenhorn besticht die mittelalterliche Altstadt mit Fuggerschloss, Altem Schloss, Rathaus und Stadtpfarrkirche. Von der Stadtbefestigung aus dem 15. Jahrhundert überdauerten Oberes Tor, Unteres Tor und Prügelturm. Der einstige Zehntstadel beheimatet das historische Stadttheater. Für Nervenkitzel sorgt der Waldseilgarten. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.weissenhorn.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Märkte)

Die Geschichte der Marienkirche in Altenstadt reicht bis ins Mittelalter zurück. In Illereichen beeindruckt der Torturm der ehemaligen Burganlage nahe der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Badenixen und Sonnenanbeter zieht es zu den Filzinger Badeseen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.altenstadt-iller.de.

Nach oben

Auf dem Burgstall am Schlossberg in Buch finden alljährlich Ritterspiele und ein Mittelaltermarkt statt. Beliebtes Ausflugsziel sind die Wallfahrtskirche St. Leonhard in Waldreichenbach und das zu einer Gaststätte umgestaltete ehemalige Forsthaus. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.markt-buch.de.

Nach oben

In Kellmünz an der Iller befand sich im 3. Jahrhundert das Römerkastell Caelius Mons, am Platz der Pfarrkirche St. Martin erhob sich in jener Zeit ein römischer Hallenbau. Freizeitspaß verspricht die Minigolfanlage. Weitere Informationen finden sich unter: www.kellmuenz.de.

Nach oben

Die Gnadenkapelle des Wallfahrtsortes Marienfried in Pfaffenhofen an der Roth ist Ziel zahlreicher Pilger. Der Vierzehn-Nothelfer-Wanderweg führt durch Wald und Felder zur gleichnamigen Kapelle, Biber-Osterbach-Wanderweg und Markttour-Radweg zu den beschaulichen Dörfern der Umgebung. Weitere Infos unter: www.markt-pfaffenhofen.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

Den Platz der einstigen Burg auf dem ehemaligen Schlossberg in Bellenberg nimmt heute die Mariahilf-Kapelle ein. Die nahegelegene spätgotische Kirche St. Peter und Paul wurde Mitte des 20. Jahrhunderts vom modernen Sakralbau "Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz" als Pfarrkirche abgelöst. Entlang des Wanderwegs "Bellenberger Feldkreuze" bieten sich herrliche Ausblicke über Rothtal und Illertal, der Waldlehrpfad gibt interessante Einblicke in die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Musikverein und die Schalmeiengruppe "Bellenberger Drachenbläser" sorgen für die musikalische Untermalung zahlreicher Veranstaltungen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-bellenberg.de.

Nach oben

Auf dem "Heiligen Berg" in Elchingen erhebt sich das ehemalige Benediktinerkloster Elchingen mit der Wallfahrts- und früheren Klosterkirche St. Peter und Paul, deren Wallfahrtstradition zum Gnadenbild "Maria mit den sieben Schwertern" bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. In den Klosterbräustuben kehrte einst Kaiser Napoleon ein, auf den Spuren des französischen Herrschers führt die "Lauschtour Napoleon" durch den Ort. Wasserratten und Ruhesuchende zieht es zur Naherholungsanlage am Badesee. Ambitionierte Radfahrer erkunden das Gemeindegebiet auf dem Alten Postweg, am Quellenweg verlockt die Natur-Kneippanlage zur Rast. Vom Panorama-Höhenweg schweift der Blick über die Donauebene bis zu den Alpen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.elchingen.de.

Nach oben

Der Friedhof um die spätgotische Pfarrkirche St. Peter und Paul in Holzheim steht ebenso wie das historische Gasthaus Adler unter Denkmalschutz. Von der spätmittelalterlichen Burg Neuhausen blieb nur der Turm auf dem Burghügel erhalten. Aktiven steht die Sportanlage mit Fußball- und Tennisplätzen zur Verfügung, Kinder toben sich auf den drei Spielplätzen aus. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.holzheim-nu.de.

Nach oben

Ein frühbarocker Hochaltar und spätbarocke Stuckaturen und Deckenmalereien zieren die Pfarrkirche St. Johann Baptist in Nersingen. Im Stil der Gotik ist die Pfarrkirche St. Dionysius ausgestattet, den Anstieg zur Lindenkapelle auf den Kalvarienberg säumen 14 Kreuzwegstationen. Nahe der Dorfkirche Heilige Dreifaltigkeit sorgt der Landgasthof St. Martin für das leibliche Wohl, das ehemalige Brauhaus Oberfahlheim wurde zum Museum umgestaltet. Einen kommunikativen Treffpunkt stellt das Rathauscafé dar, rund um den Brunnen auf dem Rathausplatz herrscht zweimal jährlich anlässlich des Krämermarktes reges Treiben. Sport- und Tennisplätze, mehrere Schützenheime und die Reithalle spornen zur sportlichen Aktivität an, kleine Abenteurer suchen den Auwaldspielplatz auf. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.nersingen.de.

Nach oben

Das Ortsbild von Oberroth prägt die Pfarrkirche St. Stephan, deren Turm aus dem 16. Jahrhundert stammt. Nach einer Wanderung durch das waldreiche Umland verwöhnt der Brauerei-Gasthof Reitinger mit selbst gebrauten Bierspezialitäten. Beim Oktoberfest spielen die Rothtalmusikanten auf, der Gartenbauverein lädt zu Kartoffelfest und Weinfest ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.oberroth.de.

Nach oben

Hoch über Osterberg ragt das barocke "Hohe Schloss" auf, das nahegelegene "Niedere Schloss" besticht mit der Architektur des Jugendstils. Die spätgotische Pfarrkirche St. Peter und Paul birgt eine kunsthistorisch wertvolle Marienstatue aus dem 16. Jahrhundert, seit über 300 Jahren pilgern Gläubige zur Loretokapelle. Am Waldrand lädt der Jüdische Friedhof zum Innehalten ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.osterberg-weiler.de.

Nach oben

Weithin sichtbar erhebt sich in Roggenburg die zweitürmige Klosterkirche Mariä Himmelfahrt, der eindrucksvolle Sakralbau zählt zu den bedeutendsten Rokoko-Kirchen der Region. Die Klostergebäude beheimaten ein Museum und ein Bildungszentrum, im Meditationsgarten ist ein einzigartiges Efeu-Labyrinth zu bestaunen. Während des "Roggenburger Sommers" finden in der unvergleichlichen Atmosphäre der barocken Klosteranlage kulturelle Veranstaltungen statt, zu deren Höhepunkten die Kammerkonzerte in der Klosterbibliothek gehören. Wanderer und Naturfreunde erkunden die Umgebung auf Weiherweg, Osterbachweg und Bibertour. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.roggenburg.de.

Nach oben

Das Dorfzentrum von Unterroth beherrscht die spätgotische Pfarrkirche St. Gordian und Epimachus, ihr Kirchturm beheimatet seit Jahren ein Storchennest. Ein beliebtes Pilger- und Ausflugsziel stellt die mit Fresken des schwäbischen Rokoko-Kirchenmalers Franz Martin Kuen verzierte Wallfahrtskirche Maria Sieben Schmerzen mit der nebenstehenden Wallfahrtsgaststätte dar. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.unterroth.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen