Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Niederbayern
Oberpfalz
Orte in der Oberpfalz: A - H
Orte in der Oberpfalz: I - R
Orte in der Oberpfalz: S - Z
Lkrs. Amberg-Sulzbach
Lkrs. Cham
Lkrs. Neumarkt i.d. Oberpfalz
Lkrs. Neustadt / Waldnaab
Lkrs. Regensburg
Lkrs. Schwandorf
Lkrs. Tirschenreuth
Amberg (kreisfrei)
Regensburg (kreisfrei)
Weiden (kreisfrei)
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Login-Bereich
Guten Morgen, heute ist der 21.11.2018  |  Lkrs. TirschenreuthLkrs. Tirschenreuth  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Sie sind hier: Bayern-Infos.de » Oberpfalz  » Lkrs. Tirschenreuth
Suche

Landkreis Tirschenreuth

Tirschenreuth Bärnau Erbendorf Kemnath Mitterteich Waldershof Waldsassen Falkenberg Fuchsmühl Konnersreuth Mähring Neualbenreuth Plößberg Wiesau Brand Ebnath Friedenfels Immenreuth Kastl Krummennaab Kulmain Leonberg Neusorg Pechbrunn Pullenreuth Reuth bei Erbendorf



http://www.Bayern-Infos.de/tourismus.html


Buchungsmöglichkeiten für Ihren Urlaub in Bayern - oder auch weltweit:

Städtereise | Kurzreise | Lastminute | Pauschalreisen | Gruppenreisen | Fluss-/ Kreuzfahrten
Hotels | Ferienwohnungen | Camping | Tickets | Events | Konzert | Eintrittskarten | Geschenke
Wellness | Kur | Sportreisen | Skiurlaub | Studienreise | Sprachreise | Rundreise | Mietwagen


Sie wollen den Landkreis Tirschenreuth besuchen?

Hotels in: Bärnau | Brand | Erbendorf | Friedenfels | Fuchsmühl | Kemnath | Konnersreuth Kulmain | Mähring | Mitterteich | Neualbenreuth | Neusorg | Waldsassen | Wiesau | Mehr

Bayern-Infos.de

Kurzinfo: Landkreis Tirschenreuth

Der bayerische Landkreis Tirschenreuth liegt im Regierungsbezirk Oberpfalz. Er ist umgeben von den nachfolgenden Landkreisen bzw. Ländern: Im Norden ist der Landkreis Wunsiedel sowie Tschechien ebenfalls im Norden angrenzend, aber auch zusätzlich noch im Osten, im Süden der Landkreis Neustadt an der Waldnaab, im Westen dann der Landkreis Bayreuth. Der Landkreis Tirschenreuth besteht aus den sieben Städten (Bärnau, Erbendorf, Kemnath, Mitterteich und Tirschenreuth sowie Waldershof und Waldsassen) sowie aus den 7 Märkten (Fuchsmühl, Kastl, Konnersreuth, Mähring, Neualbenreuth, Plößberg, Wiesau) und seinen
12 Gemeinden (Brand, Ebnath, Falkenberg und Friedenfels, Immenreuth, Krummennaab, Kulmain, Leonberg, Neusorg, Pechbrunn, Pullenreuth und Reuth).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 1.085 km² bei ca. 74.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: TIR

Die Landschaft im Landkreis Tirschenreuth wird geprägt von ausgedehnten Waldgebieten, zahllosen Weihern und Berglandschaften zum Teil vulkanischen Ursprungs.

Vom Oberpfalzturm auf der Platte, der höchsten Erhebung im Naturpark Steinwald, erschließt sich ein herrlicher Blick über Fichtelgebirge und Oberpfälzer Wald. Das Naturschutzgebiet Teichelberg war einer Sage zufolge einst Heimat der "Hankerln". Ein sehenswertes Geotop stellt die Teufelsküche bei Pilmersreuth dar. Zur eindrucksvollen Wallfahrtskirche Heiligste Dreifaltigkeit auf dem Armesberg führen zahlreiche Wanderwege. Im Schloss Kulmain an der Kirche befindet sich heute das Rathaus der Gemeinde, das Schloss Trevesenhammer beherbergt ein Hotel. Die Schlossbrauerei im Schloss Reuth ist bekannt für ihr Zoiglbier.

Ein kostbares Relikt aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges stellt das Schwedenkreuz in der Klausenkapelle in Dechantsees dar. Freizeitspaß und Erholung versprechen Naturerlebnisbad und Hochseilgarten in Immenreuth und das Naturbad Pechbrunn. Radfahrer erkunden die Umgebung auf dem Fichtelnaab-Radweg.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

Tirschenreuth

Wahrzeichen von Tirschenreuth ist der imposante Klettnersturm, Überrest der Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert. Die Altstadt dominiert die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit der sich anschließenden Gnadenkapelle. Das im Stil der Renaissance erbaute Rathaus schmückt den mit Kastanienbäumen gesäumten Maximilianplatz. Die Alte St.-Peter-Kirche stellt den ältesten, die Neue St.-Peter-Kirche den jüngsten Sakralbau der Stadt dar. Die Fatimakirche diente ehemals als Klosterkirche der Schulschwestern. Die Friedhofskirche weist ebenso wie die Friedhofskapelle in Wondreb sehenswerte Totentanzdarstellungen auf. Über die Fischbrücke gelangt man zum Fischhof, der auf einer Insel inmitten eines Fischteichs liegt. Er beherbergt heute das Amtsgericht. Eine Erholungsoase der Stadt stellt der Stadtpark am Mühlbach dar. In der Tirschenreuther Teichpfanne am Rande der Stadt liegen über 3000 Teiche, die großteils zur Karpfenzucht genutzt werden. Den das Gebiet durchziehenden Radweg unterbricht die Himmelsleiter, von der sich ein großartiger Panoramablick bietet. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.stadt-tirschenreuth.de.

Nach oben

Bärnau

Die historische Altstadt von Bärnau ist Schauplatz des mittelalterlichen Markspektaculums. An der Grenze zu Tschechien befindet sich der Grenzlandturm. Zur Wallfahrtskirche auf den Steinberg führt eine Baumallee mit Kreuzweg. Badenixen und Sonnenanbeter zieht es ins Waldfreibad oder ins Naturbad Moorweiher. Weitere Informationen unter: www.baernau.de.

Nach oben

Erbendorf

Die katholische Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Erbendorf wurde bis Ende des 19. Jahrhundert als Simultankirche genutzt, ehe die evangelische Martin-Luther-Kirche errichtet wurde. Beliebte Ausflugsziele sind das Waldhaus im Steinwald mit Rotwildgehege und Kinderspielplatz sowie das Freizeitzentrum mit Freibad und Sportanlagen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.erbendorf.de.

Nach oben

Kemnath

In Kemnath führt der Karpfenrundweg um die mittelalterliche Altstadt mit Pfarrkirche, Rathaus, Stadtbrunnen, historischem Pfarrhof und Resten der Stadtbefestigung. Von der Burgruine Waldeck auf dem Schlossberg bietet sich ein wunderbarer Blick zu den Vulkanbergen Rauher Kulm, Parkstein und Anzenberg. Weitere Informationen finden sich unter: www.kemnath.de.

Nach oben

Mitterteich

Der Kirchturm der Stadtpfarrkirche St. Jakob in Mitterteich ist ältestes Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt. Sehenswert sind Sagenbrunnen, Heimatbrunnen und Glasbläserbrunnen sowie die Hankerl-Skulpturen. Kinder und Junggebliebene locken der Freizeithugl mit Sommerrodelbahn, Hindernisbillard und Minigolfanlage, das Freibad oder eine Bimmelbahn-Rundfahrt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.mitterteich.de.

Nach oben

Waldershof

Am Stadtrand von Waldershof erhebt sich die mächtige Ganerbenburg aus dem 12. Jahrhundert nahe der Johanneskapelle am Kösseinebach. Der Bergfried der Burgruine Weißenstein dient heute als Aussichtsturm mit Blick über den Oberpfälzer Wald. Aktive zieht es ins Kösseinebad am Radwanderweg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.waldershof.de.

Nach oben

Waldsassen

Wahrzeichen von Waldsassen ist die Stiftsbasilika des Klosters, sie beherbergt die größte Gruft Deutschlands. Berühmt ist die eindrucksvolle Stiftsbibliothek, der Klostergarten wurde zu einem Naturerlebnisgarten umgestaltet. Sehenswert sind auch die Dreifaltigkeitskapelle Kappl auf dem Glasberg und die idyllisch gelegene Bruder-Klaus-Kapelle. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.waldsassen.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Märkte)

Falkenberg

Über Falkenberg thront die Burg Falkenberg auf dem Burgberg, der zu den schönsten Geotopen Bayerns zählt. Im Zentrum des Marktes finden sich ein historischer Gasthof aus dem 12. Jahrhundert und das denkmalgeschützte Kommunbrauhaus. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.markt-falkenberg.de.

Nach oben

Fuchsmühl

Das Ortsbild von Fuchsmühl prägt die imposante Wallfahrtskirche Maria Hilf mit ihren zwei Türmen. Die wechselvolle Geschichte der einstigen Schlossanlage geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Naturliebhaber erkunden den Walderlebnispfad am Waldbadeweiher. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.fuchsmuehl.de.

Nach oben

Konnersreuth

Konnersreuth wurde berühmt durch Leben und Wirken der stigmatisierten Therese Neumann, deren Geburtshaus und Grabstätte Ziel zahlreicher Pilger ist. Das Anbetungskloster Theresianum, Reslgarten, Theresienbrunnen und Waldbesinnungsweg erinnern ebenfalls an die "Resl von Konnersreuth". Weitere Informationen finden sich unter: www.konnersreuth.de.

Nach oben

Mähring

Der Aussichtsturm in Mähring an der St.-Anna-Gedächtniskirche auf dem Pfaffenbühl erlaubte Heimatvertriebenen den Blick ins einstige Sudetenland. Im Egerer Wald steht die Wallfahrtskapelle Alter Herrgott, die Nikolaus-Kirche Högelstein liegt malerisch in einer Waldlichtung. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.maehring.de.

Nach oben

Neualbenreuth

Das Zentrum von Neualbenreuth schmücken Fachwerkhäuser im Egerländer Stil und die Pfarrkirche St. Laurentius. Wanderungen führen zum Grenzlandturm an der tschechischen Grenze oder zum Wasserfall am Muglbach. Für Wellness sorgt das Sybillenbad. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neualbenreuth.de.

Nach oben

Plößberg

Die Burg Wildenau in Plößberg dient alljährlich als Veranstaltungsort für Burgfest und Mittelaltermarkt. Als Ausflugsziel bieten sich das Waldstrandbad Großer Weiher mit Bootsverleih und Kinderspielspielplatz sowie der von Wanderwegen gesäumte Liebenstein-Stausee an. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.ploessberg.de.

Nach oben

Wiesau

Wiesau besitzt mit der Pfarrkirche St. Michael und der Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg zwei sehenswerte Sakralbauten. Im Naherholungsgebiet Wiesauer Waldseen finden Sportler und Naturfreunde einen Trimm-Dich-Pfad, den Fischlehrpfad sowie Badeplätze und Wanderwege vor. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.wiesau.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

Brand

Im ehemaligen Schulhaus in Brand wurde der Komponist Max Reger geboren, Max-Reger-Park und das Max-Reger-Gedächtniszimmer im Rathaus erinnern an den berühmtesten Sohn der Gemeinde. Ein ausgedehntes Wanderwegenetz durchzieht die abwechslungsreiche Hügellandschaft des südlichen Fichtelgebirges, zur Einkehr lädt der erste Bio- und Wildbiergarten Bayerns in der Grünlasmühle ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-brand.de.

Nach oben

Ebnath

Die barocke Pfarrkirche St. Ägidius in Ebnath birgt eine Reliquie des Schutzheiligen und die reich verzierte Hirschberger-Monstranz. Ein beliebtes Wanderziel stellt die Kösseine dar, von deren Gipfel der Blick bis zum Erzgebirge schweift. Sonnenanbeter und Badenixen zieht es zum Naturbad Selingau, Angler erwartet am fischreichen Nicklweiher ein guter Fang. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.ebnath.de.

Nach oben

Friedenfels

Das Ortsbild von Friedenfels prägt das imposante Schloss mit der Pfarrkirche Maria Immaculata, auf dem romantischen Waldfriedhof befindet sich die Grabstätte der Schlossherren. Vogelfelsen, Ratfelsen und Räuberfelsen laden im Naturpark Steinwald zum Klettern ein, in den Wintermonaten steht in der Steinwaldhalle eine Kletterwand zur Verfügung. Freizeitvergnügen verspricht das Freibad mit Minigolfanlage und Beachvolleyballfeld. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.friedenfels.de.

Nach oben

Immenreuth

In Immenreuth fügt sich harmonisch das Naturerlebnisbad mit Wellenrutsche und Sandstrand in die Landschaft ein. Der angrenzende Campingplatz bietet gleichermaßen Komfort und Naturnähe, die Familien-Ferienstätte "Haus Immenreuth" punktet mit Klettergarten, Kegelbahn, Bogenschießanlage und Wellness-Angeboten. Karpfenradweg und Vulkantour queren das Gemeindegebiet, der Flötztalweg führt über den Jägersteig zu einem Wildgehege und der Flötztalquelle. Als "historischer Teich" wurde jüngst der vom gleichnamigen Naturschutzgebiet umgebene Hirschbergweiher ausgezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.immenreuth.de.

Nach oben

Kastl

Die Geschichte der Pfarrkirche St. Margaretha in Kastl reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück, gemeinsam mit dem historischen Pfarrhof beherrscht sie das Ortszentrum. Entlang der Schlössertour fallen Schloss Unterbruck, Schloss Kaibitz und das auf einer Insel in der Haidenaab gelegene Schloss Wolframshof ins Auge. Vom Kastler Berg bietet sich ein herrlicher Blick auf den Rauhen Kulm. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kastl-kem.de.

Nach oben

Krummennaab

Die evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Leonhard in Krummennaab diente bis zur Errichtung der katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt als Simultankirche. In der Pfarrkirche Herz Jesu ist ein prachtvoller Akanthusaltar zu bewundern. Das von einem weitläufigen Park umgebene Schloss Thumsenreuth wurde im 15. Jahrhundert erbaut, von der Burg Trautenberg blieben nur Mauerreste erhalten. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.krummennaab.de.

Nach oben

Kulmain

Ortsbildprägend erhebt sich in Kulmain die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt nahe dem ehemaligen "Schloss an der Kirche", das heute als Rathaus dient. Mit dem "Schloss am Weiher" besitzt die Gemeinde einen zweiten ehemaligen Edelsitz. Ein kunstvoll gestalteter Kreuzweg führt zur Wallfahrtskirche Zur Heiligen Dreifaltigkeit auf den sagenumwobenen Armesberg. Aktive nutzen das Sportzentrum mit Kegelbahn, Sommerstockbahn, Fußball- und Tennisplätzen, der Kulmainer Stausee lädt zum Baden und Angeln ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kulmain.de.

Nach oben

Leonberg

Die Pfarrkirche St. Leonhard in Leonberg besticht mit prachtvoller Barock- und Rokokoausstattung, idyllisch am Waldrand gelegen lädt die Wallfahrtskirche Allerheiligen zum Verweilen ein. In der stillgelegten Schwefelkiesgrube "Bayerland" beeindruckt das Naturdenkmal "Eiserner Hut", das ehemalige Bergwerksgelände dient heute als Moto-Cross-Übungsplatz. Im Barbaramoor finden seltene Tiere und Pflanzen einen geschützten Lebensraum. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-leonberg.de.

Nach oben

Neusorg

Schloss Riglasreuth in Neusorg diente einst als königliches Forsthaus und wird heute als Wohnhaus genutzt, Schloss Schwarzenreuth stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die katholische Pfarrkirche Patrona Bavariae birgt den spätbarocken Hochaltar des Vorgängerbaus, im Stil einer Diaspora-Kapelle wurde die evangelisch-lutherische Christuskirche erbaut. Drei markierte Rundwanderwege führen durch die reizvolle Landschaft des Naturparks Fichtelgebirge. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neusorg.de.

Nach oben

Pechbrunn

Weithin sichtbar ragt in Pechbrunn die neubarocke Herz-Jesu-Kirche auf, von der auf einer Anhöhe gelegenen evangelisch-lutherischen Friedenskirche schweift der Blick weit über das Land. Auf dem Teichelberg lebten einer Sage nach einst die gutmütigen "Hankerln", heute tummeln sich im Naturschutzgebiet unter mächtigen Baumriesen Luchse und Wildkatzen. Badespaß und Erholung verspricht das Naturbad. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.pechbrunn.de.

Nach oben

Pullenreuth

Das Ortszentrum von Pullenreuth dominieren die Pfarrkirche St. Martin und das heute als Rathaus dienende einstige Schulhaus. In der Klausenkapelle ist das legendenumrankte Schwedenkreuz aus dem 17. Jahrhundert zu bewundern, zur Filialkirche St. Wendelin findet alljährlich der traditionelle Wendelinritt statt. Das ehemalige Hammerschloss Trevesenhammer wurde im 19. Jahrhundert im Stil des Klassizismus erbaut. Über den Fränkischen Gebirgsweg ist die "Glasschleife Pullenreuth" zu erreichen, Mutige erkunden den Geisterwald. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.pullenreuth.de.

Nach oben

Reuth bei Erbendorf

Das eindrucksvolle Schloss in Reuth bei Erbendorf zählt zu den schönsten Schlossanlagen der Region, in der Schlossbrauerei werden seit dem 18. Jahrhundert überregional bekannte Bierspezialitäten hergestellt. Die aus der Schlosskapelle hervorgegangene Filialkirche St. Katharina birgt einen bemerkenswerten Hochaltar aus Akanthusschnitzwerk, in der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt ist eine eindrucksvolle Rosenkranzmadonna zu bewundern. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.reuth-b-erb.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen