Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Niederbayern
Orte in Niederbayern: A - F
Orte in Niederbayern: G - L
Orte in Niederbayern: M - R
Orte in Niederbayern: S - Z
Lkrs. Deggendorf
Lkrs. Dingolfing-Landau
Lkrs. Freyung-Grafenau
Lkrs. Kelheim
Lkrs. Landshut
Lkrs. Passau
Lkrs. Regen
Lkrs. Rottal-Inn
Lkrs. Straubing-Bogen
Landshut (kreisfrei)
Passau (kreisfrei)
Straubing (kreisfrei)
Oberpfalz
Oberfranken
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Login-Bereich
Guten Morgen, heute ist der 21.11.2018  |  Lkrs. KelheimLkrs. Kelheim  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Sie sind hier: Bayern-Infos.de » Niederbayern  » Lkrs. Kelheim
Suche

Landkreis Kelheim

Kelheim Abensberg Mainburg Neustadt an der Donau Riedenburg Bad Abbach Essing Langquaid Painten Rohr in Niederbayern Siegenburg Aiglsbach Attenhofen Biburg Elsendorf Hausen Herrngiersdorf Ihrlerstein Kirchdorf Saal an der Donau Teugn Train Volkenschwand Wildenberg



http://www.Bayern-Infos.de/tourismus.html


Buchungsmöglichkeiten für Ihren Urlaub in Bayern - oder auch weltweit:

Städtereise | Kurzreise | Lastminute | Pauschalreisen | Gruppenreisen | Fluss-/ Kreuzfahrten
Hotels | Ferienwohnungen | Camping | Tickets | Events | Konzert | Eintrittskarten | Geschenke
Wellness | Kur | Sportreisen | Skiurlaub | Studienreise | Sprachreise | Rundreise | Mietwagen


Sie wollen den Landkreis Kelheim besuchen?

Hotels in: Abensberg | Bad Abbach | Bad Gögging (Staatsbad) | Essing | Hausen | Ihrlerstein Kelheim | Langquaid | Neustadt an der Donau | Painten | Riedenburg | Rohr | Mehr Hotels

Bayern-Infos.de

Kurzinfo: Landkreis Kelheim

Der bayerische Landkreis Kelheim liegt im Regierungsbezirk Niederbayern. Er ist umgeben von den nachfolgenden Landkreisen: Im Norden die Landkreise Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg, im Osten sind der Landkreis Regensburg und der Landkreis Landshut, im Süden dann der Landkreis Freising, im Westen die beiden Landkreise Pfaffenhofen a. d. Ilm und Eichstätt. Der Landkreis Kelheim besteht aus 5 Städten (Abensberg, Kelheim, Mainburg, Neustadt bei Kelheim, Riedenburg), aus den 6 Märkten (Bad Abbach, Essing, Langquaid, Painten, Rohr und Siegenburg) und 14 Gemeinden (Aiglsbach, Attenhofen, Bad Gögging, Biburg, Elsendorf, Hausen, Herrngiersdorf, Ihrlerstein, Kirchdorf, Saal, Teugn und Train, Volkenschwand sowie Wildenberg).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 1.066 km² bei ca. 114.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: KEH

Der niederbayerische Landkreis Kelheim erstreckt sich vom Altmühltal bis in die südlich der Donau gelegene Landschaft der Hallertau, dem größten Hopfenanbaugebiet der Welt.

Die Klosterkirche des ehemaligen Klosters Biburg gilt als eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke Altbayerns. Schloss Wildenberg aus dem 13. Jahrhundert dient heute als Veranstaltungsort. Schloss Ratzenhofen mit dem idyllischen Biergarten im Schlosspark ist ein beliebtes Ausflugsziel und lockt mit traditionellem Bauernmarkt und Hopfenzupferfest. Im Schloss Herngiersdorf befindet sich neben der ältesten Privatbrauerei der Welt auch ein Pferdehof. Sehenswert sind der Rokoko-Altar der Wallfahrtskapelle im Wasserschloss Train, die Wallfahrtskirche St. Simon in Attenhofen und die Brünnlkapelle mit dem Kreuzweg in Appersdorf. Inmitten des ausgedehnten Dürnbucher Forstes steht die Waldkapelle Maria Hilf.

Der Altmühlradweg, Donau-Panoramaweg und zahlreiche Wanderwege durch den Naturpark Altmühltal laden zum Erkunden der malerischen Landschaft ein. Das Naturschutzgebiet Sippenauer Moor ist Heimat vieler seltener Pflanzenarten.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

Kelheim

Wahrzeichen der Kreisstadt Kelheim ist die Befreiungshalle auf dem Michelsberg, bequem zu erreichen mit der Ludwigsbahn. In einer Donauschleife nahe dem Donaudurchbruch liegt das imposante Kloster Weltenburg mit der berühmten Brauerei. Von der bis ins 13. Jahrhundert zurückreichenden Geschichte der historischen Altstadt zeugen Neues und Altes Rathaus, Stadtapotheke, Weißes Bräuhaus und Teile der Stadtbefestigung mit Altmühltor, Donautor, Mittertor und Schleiferturm sowie die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Am Platz des heutigen Wittelsbacher Schlosses stand bis ins 15. Jahrhundert eine Burganlage. Als technisches Denkmal gilt der alte Kanalhafen am ehemaligen Ludwig-Donau-Main-Kanal aus dem 19. Jahrhundert. Heute mündet die Altmühl als Teil des Main-Donau-Kanals bei Kelheim in die Donau. Unvergesslich ist eine Schifffahrt durch die steil aufragenden Felswände des Naturschutzgebietes Weltenburger Enge. Auch für Kanufahrer und Angler bietet die Donau beste Bedingungen. Das Erlebnisbad Keldorado und ein Hochseilgarten sorgen für Spaß und Nervenkitzel. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kelheim.de.

Nach oben

Abensberg

Herzstück von Abensberg ist der historische Ortskern mit dem spätgotischen Rathaus und zahlreichen prunkvollen Gast- und Bürgerhäusern. Wahrzeichen der Stadt ist der Maderturm, eine Sehenswürdigkeit moderner Art der eindrucksvolle Kuchlbauerturm. Der Vogelpark beheimatet über 50 exotische und heimische Tierarten. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.abensberg.de.

Nach oben

Mainburg

Im niederbayerischen Mainburg führt ein Kreuzweg auf den Salvatorberg zum Paulinerkloster mit der Klosterkirche aus dem 18. Jahrhundert. Ebenfalls aus dieser Zeit stammen das Alte Rathaus und der Brunnen mit Mariensäule am Marktplatz. Traditionell finden alljährlich Hopfenfest und Gallimarkt statt. Weitere Informationen finden sich unter: www.mainburg.de.

Nach oben

Neustadt an der Donau

Die Altstadt von Neustadt an der Donau mit Stadtpfarrkirche, Rathaus, Annakapelle, Stadtbefestigung und Rundturm steht zur Gänze unter Denkmalschutz. Im Ortsteil Bad Gögging befindet sich die bekannte Limes-Therme mit Thermalbad, Römersauna und Salzgrotte. Naturfreunde zieht es ins Naherholungsgebiet Mauerner See. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.neustadt-donau.de.

Nach oben

Riedenburg

Der Drei-Burgen-Steig in Riedenburg verbindet das Wahrzeichen der Stadt, die Burganlage Schloss Rosenburg, mit den Burgruinen Rabenstein und Tachenstein. Von der einstigen Ritterburg Prunn bietet sich ein herrlicher Blick über das Altmühltal. Freizeitvergnügen versprechen die Sommerrodelbahn und ein Erlebnisbauernhof. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.riedenburg.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Märkte)

Bad Abbach

Über dem Kurort Bad Abbach erhebt sich der Schlossberg mit dem Heinrichsturm. Die Kaisertherme lockt mit Thermalbad und Saunawelt, im Kurpark finden sich neben einem überdachten Arkadengang eine Trinkhalle, Kneippbecken und Tiergehege. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.bad-abbach.de.

Nach oben

Essing

Im Markt Essing erstreckt sich eine der längsten Holzbrücken Europas über die Altmühl. Eine weitere historische Holzbrücke verbindet die Burg Randeck mit dem Ortskern. Der Erlebnispfad Juralandschaft führt zur Tropfsteinhöhle Schulerloch und den Klausenhöhlen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.marktessing.de.

Nach oben

Langquaid

Sehenswert in Langquaid ist der Marktplatz mit der Pfarrkirche St. Jakob und historischen Bürgerhäusern. Naturfreunde erkunden das Naherholungsgebiet Marktweiher auf verschiedenen Themenwanderwegen. Ein Erlebnis ist die Fahrt mit dem "Bockerl" der Laabertalbahn. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.langquaid.de.

Nach oben

Painten

In Painten bieten neben einem Naturerlebnisareal mit Kräutergarten und Kletterwald zahlreiche Rad- und Wanderwege sowie ein Schwammerlehrpfad im Paintener Forst Gelegenheit zu Sport und Erholung. Sehenswert ist die neubarocke Pfarrkirche St. Georg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.painten.de.

Nach oben

Rohr in Niederbayern

Das Zentrum von Rohr in Niederbayern bildet die Benediktinerabtei Kloster Rohr mit der Asamkirche. Denkmalgeschützte Bauernhäuser, Kapellen und Bildstöcke prägen das Marktbild. Der Erholungsraum am Rohrbach beheimatet eine Vielzahl seltener Tiere und Pflanzen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.markt-rohr.de.

Nach oben

Siegenburg

Die imposante St.-Nikolaus-Kirche in Siegenburg wird auch als "Dom der Hallertau" bezeichnet. Über dem Marktplatz thront auf einer Anhöhe Schloss Pilbis. Ein Rundwanderweg sowie der Hopfenradweg führen durch die malerische Landschaft der Hallertau. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.siegenburg.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

Aiglsbach

Im Ortszentrum von Aiglsbach erhebt sich die im Kern spätgotische Pfarrkirche St. Leonhard, die romanische Kirche "Unsere Liebe Frau" wird aufgrund ihrer außergewöhnlichen Bauweise im Volksmund auch "Römerturm" genannt. Im Traditionsgasthaus "Zum Alten Wirt" wird seit dem 16. Jahrhundert bayerisch aufgekocht. Eine Keltenschanze ist im Dürnbucher Forst zu finden, Radfahrer erkunden die reizvolle Umgebung auf dem nahen Laaber Radweg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.aiglsbach.de.

Nach oben

Attenhofen

Die idyllisch gelegene Wallfahrtskirche St. Simon in Attenhofen lädt alljährlich zur Waldweihnacht ein, in der Pfarrkirche St. Nikolaus ist eine Figur des Namenspatrons aus dem 15. Jahrhundert zu bewundern. Zwei Hopfenbotschafterinnen geben Einblick in die Geheimnisse des Hopfenbaus, im Oktober versetzt der Gallimarkt den Ort drei Tage lang in Feierlaune. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.attenhofen.de.

Nach oben

Biburg

Die zu den bedeutendsten romanischen Sakralbauten Altbayerns zählende einstige Kloster- und heutige Pfarrkirche Mariä Immaculata in Biburg birgt als ältestes Ausstattungsstück ein Taufbecken aus der Entstehungszeit. Die Klostergebäude des ehemaligen Benediktinerklosters werden heute als Bildungsstätte und für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Sehenswert sind auch die kunstvoll gestaltete überkonfessionelle Erlöserkapelle und die romanische Dorfkirche St. Michael und Leonhard mit ihrem imposanten Chorturm. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.siegenburg.de.

Nach oben

Elsendorf

Wanderwege führen in Elsendorf in den "Hopfenhimmel" und "Rund ums Hagelholz", anschließend lädt der Biergarten von Schloss Ratzenhofen mit Spielplatz und Blasmusik zum Verweilen ein. Entlang des Weges sind sakrale Kleinode wie die Wallfahrtskirche Maria Brünnl, die Kapelle St. Anton und die frühgotische Dorfkirche St. Xystus zu entdecken, die Pfarrkirche Mariä Empfängnis schmücken neubarocke Fresken des bekannten bayerischen Kirchenmalers Josef Wittmann. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.elsendorf.de.

Nach oben

Hausen

Den Kirchplatz von Hausen beherrscht die barocke Pfarrkirche Zu Unserer Lieben Frau. Den Rokokobau der Dorfkirche St. Johannes schmückt eine Lourdesgrotte, von einer Anhöhe grüßt die im Kern romanische Pfarrkirche St. Andreas ins Land. Naturfreunde durchstreifen das von schwefelhaltigen Quellen durchzogene Sippenheimer Moor, im Frühjahr verwandeln Märzenbecherkolonien das Naturschutzgebiet in ein Blütenmeer. Sportliche erkunden das niederbayerische Hügelland auf Esperbachtal-Radweg und Saal-Langquaid-Radweg. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-hausen.de.

Nach oben

Herrngiersdorf

In der Schlossbrauerei des einstigen Wasserschlosses in Herrngiersdorf werden seit dem 12. Jahrhundert edle Bierspezialitäten gebraut. Malerisch am Dorfweiher ragt die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt auf, die Prangerinsel ist alljährlich im Juli Schauplatz des Seefestes. Einen Rastpunkt für Radfahrer entlang des Großen-Laaber-Radweges stellt der Sandsbacher Stadel dar, Kinder zieht es zum Erlebnisspielplatz am Siegersbach. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.herrngiersdorf.de.

Nach oben

Ihrlerstein

Der Glockenturm der modernen Pfarrkirche St. Josef in Ihrlerstein dient zugleich als Eingangsportal zum Kirchenvorplatz, die altehrwürdige Jakobskirche wird heute für Konzerte und Ausstellungen genutzt. Den ältesten Sakralbau der Gemeinde stellt die Johanniskapelle dar. Entlang des Erlebnispfades laden das mit einer neuromanischen Quellfassung versehene "Brünnerl", ein stillgelegter Grünsandsteinbruch, die "Kuhtränke" und die Obstplantage des Geigerhofs zum Verweilen ein. Zwei abwechslungsreiche Nordic-Walking-Strecken führen durch das Gemeindegebiet und die umliegenden Wälder. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.ihrlerstein.de.

Nach oben

Kirchdorf

Nahe der spätgotischen Pfarrkirche St. Elisabeth fällt in Kirchdorf das im 18. Jahrhundert in Holzbauweise errichtete Alte Pfarrhaus ins Auge. Zwei markierte Wanderwege führen durch Hopfenfelder und Hügellandschaft der Hallertau, im Sommer lädt das Gasthaus Rieder zum "Hopfazupfa" nach alter Tradition ein. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.siegenburg.de.

Nach oben

Saal an der Donau

Die ehemalige Pfarrkirche Zur Schmerzhaften Muttergottes in Saal an der Donau wurde im 15. Jahrhundert erbaut und seither mehrmals umgestaltet, vom Turm der modernen Christkönigkirche erklingt ein einzigartiges sechsstimmiges Glockengeläut. Die Dorfkirche St. Andreas wurde nach dem Vorbild der Weltenburger Klosterkirche erbaut, bis ins 17. Jahrhundert reicht die Geschichte des nahegelegenen Gasthofs "Alte Post" zurück. Im Gemeindegebiet treffen Altmühltalradweg, Donauradweg, Abensradweg und Esperbach-Radweg aufeinander, wetterunabhängiges Badevergnügen bieten Freibad und Hallenbad. Alljährlich am Palmsonntag erinnert eine beeindruckende Figurenprozession an die Passion Christi. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.saal-donau.de.

Nach oben

Teugn

Der Kirchturm der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Teugn blieb vom Vorgängerbau aus dem 16. Jahrhundert erhalten, neben dem Sakralbau beherrscht der historische Brauereigasthof "Dantscher" den Kirchplatz. Ein Rundwanderweg führt rund um den Katzstein und zur Wallfahrtskirche Frauenbründl nach Bad Abbach. Der Obst- und Gartenbauverein lädt alljährlich zu Birkerlfest und Kürbisfest ein, im Fasching übernimmt die Faschingsgesellschaft Teugonia das Regiment. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.teugn.de.

Nach oben

Train

Das Wasserschloss in Train entstand im 16. Jahrhundert aus einer Burg, die Schloss- und ehemalige Wallfahrtskapelle birgt eine Nachbildung der Schwarzen Madonna von Altötting als Gnadenbild. Das romanische Kirchlein St. Georg diente einst als Wehrkirche, die Seelenkapelle der Pfarrkirche St. Michael wurde zur Lourdesgrotte umgestaltet. Der Zehentstadl wird für Veranstaltungen genutzt, jedes Jahr im November zieht der Martinimarkt Besucher aus nah und fern an. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.gemeinde-train.de.

Nach oben

Volkenschwand

Die neubarocke Pfarrkirche St. Ägidius in Volkenschwand zieren Hochaltar und Kanzel des barocken Vorgängerbaus. Acht weitere Kirchen und Kapellen schmücken das Gemeindegebiet, darunter die im Kern romanische St.-Jakobs-Kirche und die Kapelle Maria Hilf nahe dem einstigen Schloss Wieden. Der Große-Laaber-Radweg folgt dem Fluss von der Quelle durch das Hallertauer Hügelland bis nach Straubing, Erfrischung verspricht das Freibad. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.volkenschwand.de.

Nach oben

Wildenberg

Majestätisch ragt über Wildenberg das im Stil einer Burg erbaute spätmittelalterliche Schloss auf, die Schlosskapelle St. Georg und Katharina stammt aus dem 18. Jahrhundert. Der spätgotische rote Backsteinbau der Pfarrkirche St. Andreas beeindruckt mit seinem 46 Meter hohen Kirchturm, in der Dorfkirche St. Laurentius sind farbenfrohe Stuckarbeiten zu bewundern. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.wildenberg.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen